Zum Hauptinhalt springen

Die Gewissheit des Ägypters

Warum ist Samih Sawiris so felsenfest davon überzeugt, dass er den Talgrund um Andermatt in eine Luxusferiendestination verwandeln kann? Weil er nüchtern kalkuliere, sagen jene, die ihn kennen.

René Staubli
Der Investor musste in Andermatt lernen, kompromissbereit zu werden: Samih Sawiris auf der baustelle (Archivbild).
Der Investor musste in Andermatt lernen, kompromissbereit zu werden: Samih Sawiris auf der baustelle (Archivbild).
Keystone

«Stellen Sie sich ein grosses Flugzeug beim Start vor», sagt ein ehemaliger Weggefährte von Samih Sawiris. «Im Cockpit blinken etliche Warnlampen, aber die Geschwindigkeit ist schon zu hoch, als dass der Pilot noch abbremsen könnte – in einer vergleichbaren Lage befindet sich Sawiris in Andermatt.»

Morgen Dienstag erklärt der Ägypter den Medien im Urner Bergdorf, warum er weitere 150 Millionen Franken aus seinem Privatvermögen einschiesst, die Aktienmehrheit der Andermatt Swiss Alps AG (ASA) übernimmt und im Urserntal ab sofort selber nach dem Rechten sehen will.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.

Abo abschliessen