Zum Hauptinhalt springen

Die Swisscom zeigt Interesse an Local.ch

Bei der Publigroupe liegt ein unverbindliches Kaufangebot der Swisscom auf dem Tisch. Im Gegensatz zum Verlagshaus Tamedia will der Telecomriese allerdings nur einzelne Teile kaufen.

230 Millionen Franken will die Swisscom für die Anteile der LTV Gelbe Seiten AG sowie der Swisscom Directories AG zahlen: Das Gebäude der Publigroupe in Lausanne.
230 Millionen Franken will die Swisscom für die Anteile der LTV Gelbe Seiten AG sowie der Swisscom Directories AG zahlen: Das Gebäude der Publigroupe in Lausanne.
Keystone

Auch Swisscom ist interessiert am Filetstück der Publigroupe, nämlich der Informationsplattform Local.ch. Der Telekommunikationsriese hat ein Konkurrenzangebot zu jenem der Mediengruppe Tamedia unterbreitet. Allerdings bezieht sich das Angebot der Tamedia auf die gesamte Publigroupe.

Swisscom will für 230 Millionen Franken die Anteile der Publigroupe an der LTV Gelbe Seiten AG sowie an der Swisscom Directories AG kaufen, die zusammen Local.ch betreiben. Sie habe dafür der Publigroupe ein unverbindliches Kaufangebot unterbreitet, wie die Swisscom am Freitag mitteilte.

Der Verwaltungsrat der Publigroupe teilte mit, dass er das unverbindliche Kaufangebot der Swisscom zur Kenntnis genommen habe. Er werde sich mit diesem Kaufangebot befassen und zu gegebener Zeit Stellung nehmen.

Tamedia bleibt interessiert

Tamedia hat vergangene Woche mitgeteilt, dass sie eine Voranmeldung für ein öffentliches Kaufangebot für die Publigroupe eingereicht habe. Die Mediengruppe bietet laut der Voranmeldung 150 Franken je Publigroupe-Aktie. Damit beläuft sich der daraus errechnete Wert der Transaktion auf rund 350 Millionen Franken. Allerdings hält Tamedia selber bereits einen Anteil von 7,22 Prozent an der Publigroupe.

Auch nachdem die Swisscom ihr Interesse bekundet hält Tamedia an ihrem Angebot fest. Ob das Kaufangebot aufgrund des Konkurrenzangebots der Swisscom nun aufgebessert werde, wollte Christoph Zimmer, Sprecher der Mediengruppe auf Anfrage der Nachrichtenagentur sda nicht kommentieren.

«Wir nehmen das nun angekündigte Angebot von Swisscom für Local.ch zur Kenntnis und werden es in unsere Beurteilung einfliessen lassen», teilte Zimmer mit. Um den 27. Mai werde Tamedia den Angebotsprospekt vorlegen.

«Wir sind überzeugt von unserem Konzept und davon, dass damit ein noch stärkerer Schweizer Verzeichnisanbieter entstehen könnte», teilte Zimmer mit. Tamedia besitzt bereits 75 Prozent am Local.ch-Konkurrenten search.ch

In einer Stellungnahme hält die Mediengruppe ausserdem fest, dass während der Dauer des Übernahmeangebots von Tamedia der Verkauf von Local.ch an Swisscom nicht vollzogen werden dürfe.

Der Publigroupe-Verwaltungsrat riet den Aktionären nach dem Angebot von Tamedia vorerst zur Gelassenheit: Publigroupe werde das Angebot von 150 Franken je Publigroupe-Aktie zum gegebenen Zeitpunkt prüfen und dann eine Stellungnahme abgeben. Es bestehe aufgrund des vorangemeldeten öffentlichen Kaufangebots kein Handlungsbedarf.

SDA/wid

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch