Zum Hauptinhalt springen

«Die Touristen sollen nicht nur einfach ein Foto machen»

Er lässt in Basel das Rekordgebäude von 205 Metern Höhe bauen, Roche-Chef Severin Schwan. Er spricht über Gründe – und wird politisch.

Joël Gernet
Das höchste Gebäude der Schweiz für den grössten Pharmakonzern des Landes: Der 178-Meter hohe Bau 1 von Roche in Basel.
Das höchste Gebäude der Schweiz für den grössten Pharmakonzern des Landes: Der 178-Meter hohe Bau 1 von Roche in Basel.
Anthony Anex, Keystone
Der sich im Bau befindliche Bau 1 am 10. Oktober 2014. Das Hochhaus wird bei der Fertigstellung das höchste Gebäude der Schweiz sein.
Der sich im Bau befindliche Bau 1 am 10. Oktober 2014. Das Hochhaus wird bei der Fertigstellung das höchste Gebäude der Schweiz sein.
Keystone
Das Roche-Hochhaus sieht man von weit her. Hier der Blick vom Bruderholz in Binningen.
Das Roche-Hochhaus sieht man von weit her. Hier der Blick vom Bruderholz in Binningen.
Keystone
«Heute liegt unser Areal mitten in der Stadt – früher war das anders.» Roche-CEO Severin Schwan erläutert die Areal-Entwicklung an der Grenzacherstrasse.
«Heute liegt unser Areal mitten in der Stadt – früher war das anders.» Roche-CEO Severin Schwan erläutert die Areal-Entwicklung an der Grenzacherstrasse.
Keystone
1 / 6

Kommendes Jahr beziehen rund 2000 Roche-Mitarbeiter ihren neuen Arbeitsplatz im neuen Bau 1, dem inzwischen höchsten Gebäude der Schweiz. Damit rückt die Roche mit dem Plan, alle Mitarbeiter in der Stadt rund um den Hauptsitz an der Grenzacherstrasse zu vereinen, ein grosses Stück näher. Doch nicht nahe genug – seit man 2006 mit der Planung des 178-Meter-Hochhauses begonnen hat, ist der Pharmagigant nämlich weiter gewachsen.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.

Abo abschliessen