Zum Hauptinhalt springen

Die Überraschungsnot der Migros

Migros-Kunden haben im letzten Monat fleissig Punkte gesammelt. Für eine volle Sammelkarte gab es ein Überraschungspaket – doch schon in der Halbzeit gingen in einigen Filialen die Pakete aus.

In der Migros konnten Pakete gefüllt mit deren Eigenprodukten gewonnen werden.
In der Migros konnten Pakete gefüllt mit deren Eigenprodukten gewonnen werden.
Keystone
Ab einem Einkauf über 20 Franken gab es die begehrten Sammelpunkte.
Ab einem Einkauf über 20 Franken gab es die begehrten Sammelpunkte.
Keystone
Als Ersatz gab es einen Rabatt auf den eigenen Einkauf. Doch einigen Sammlern blieb sogar dieser verwehrt, da zum Schluss auch die Punkte ausgingen.
Als Ersatz gab es einen Rabatt auf den eigenen Einkauf. Doch einigen Sammlern blieb sogar dieser verwehrt, da zum Schluss auch die Punkte ausgingen.
Keystone
1 / 4

Die Sammelaktion war Teil der Kampagne «Von uns. Von hier.», welche die rund 10'000 Eigenprodukte der Migros ins Zentrum stellt. Die Überraschungsgeschenke sollten diese Vielfalt erlebbar machen. Pro Einkauf über 20 Franken gab es einen Sticker und bei 18 Stickern war die Karte voll. Geplant war, die Punkte bis zum 11. März zu verteilen, und dass die Kunden die Pakete bis zum 17. März abholen können.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.