Zum Hauptinhalt springen

Die verhängnisvolle Lücke im Lebenslauf

Wer wegen einer Depression seinen Job aufgeben muss, hat es danach schwer bei der Stellensuche. Wann eine Lücke im CV zum Stolperstein wird und wie man den Wiedereinstieg trotzdem schafft.

«Betroffene werden als Weicheier abgestempelt»: Ein Bewerber wartet auf sein Vorstellungsgespräch.
«Betroffene werden als Weicheier abgestempelt»: Ein Bewerber wartet auf sein Vorstellungsgespräch.
Reuters

Noch selten hat ein hochrangiger Angestellter so offen über psychische Probleme gesprochen wie Daniel Göring: Der Ex-Sprecher des Bundesamtes für Zivilluftfahrt (Bazl) und der ägyptischen Geschäftsgruppe Orascom stand Ende 2012 am Rande des Abgrunds: Er war ausgebrannt, ignorierte die Anzeichen, geriet in eine tiefe Depression und beging einen Selbstmordversuch. Der 47-Jährige überlebte und begab sich in Therapie.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.