Zum Hauptinhalt springen

Die ZKB verkauft den «Eidgenoss»

Die Staatsbank verkauft mehrere Liegenschaften in der Stadt Zürich. 200 Millionen Franken sollen sie einbringen. Unter den Objekten befindet sich auch ein äusserst teures Prunkstück.

«Core-Immobilie mit Entwicklungspotenzial»: Der alte Hauptsitz der ZKB, der «Eidgenoss» an der Bahnhofstrasse.
«Core-Immobilie mit Entwicklungspotenzial»: Der alte Hauptsitz der ZKB, der «Eidgenoss» an der Bahnhofstrasse.
Tom Kawara
Hat einen Richtwert von 12,5 Millionen Franken: Liegenschaft am Limmatquai 112.
Hat einen Richtwert von 12,5 Millionen Franken: Liegenschaft am Limmatquai 112.
Google Street View
«Aufstrebendes Zürich-West»: Wohn-/ Geschäftshaus Röschibachstrasse 24/26.
«Aufstrebendes Zürich-West»: Wohn-/ Geschäftshaus Röschibachstrasse 24/26.
Google Street View
1 / 5

Nach der Credit Suisse und der UBS verkauft nun auch die ZKB Immobilien im grossen Stil. Am symbolträchtigsten ist der alte Hauptsitz, der «Eidgenoss» an der Bahnhofstrasse, gleich neben dem neuen Hauptsitz, der gegenwärtig für 150 Millionen Franken umgebaut wird. Als «Core-Immobilie mit Entwicklungspotenzial!» wird das Gebäude angeboten. Gebote sind ab 135 Millionen Franken willkommen.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.