Zum Hauptinhalt springen

Diese Flughäfen soll Griechenland verscherbeln

Die Eurogruppe pocht auf den Verkauf der griechischen Flughäfen. Profitieren würde ausgerechnet eine deutsche Staatsfirma.

Sie gilt als letzte Verzweiflungsmassnahme, um an flüssiges Kapital zu kommen: die Verscherbelung des Tafelsilbers – so die Befürchtung in Griechenland. Das Land ist nur zu retten, wenn staatliches Besitztum im Wert von 50 Milliarden Euro in private Hände übergehe – so die Ansicht der Gläubigerländer.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.