Ihr Browser ist veraltet. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser auf die neueste Version, oder wechseln Sie auf einen anderen Browser wie ChromeSafariFirefox oder Edge um Sicherheitslücken zu vermeiden und eine bestmögliche Performance zu gewährleisten.

Zum Hauptinhalt springen

Diese US-Konzerne bestimmen fortan das Streaming-Angebot

«Apple hat stets versucht, die Welt zu einem besseren Ort zu machen»: Mit grossen Worten kündigte Apple-Chef Tim Cook den eigenen Streaming-Dienst an. Foto: Keystone
Reese Witherspoon und Jennifer Aniston: Nur zwei der vielen Stars, die Apple auf die Bühne holte.
Apple-Chef Tim Cook mit Talkmasterin Oprah Winfrey und Regisseur Steven Spielberg vor dem Apple-Hauptsitz.
Auch die Sesamstrasse bekommt eine Sendung auf TV+. Sie soll Kindern das Programmieren schmackhaft machen.
1 / 7

«Der Deal von Disney wird die ganze Unterhaltungslandschaft umkrempeln.»

Michael Nathanson, Medienanalyst

Nutzer beginnen die Güte der Produkte anzuzweifeln