Zum Hauptinhalt springen

Dieter Behrings neue Börsengeschäfte nach der Pleite

Der «Börsenguru» hat sich nach der Untersuchungshaft an der Börse verspekuliert. Er produzierte erneut virtuelle Gewinne und reale Verluste.

Gegen Dieter Behring ermitteln Bundesbeamte.
Gegen Dieter Behring ermitteln Bundesbeamte.
Keystone

Im Oktober 2004 platzte das Anlagesystem Moore Park. Rund 1200 Anleger hatten über Vermittler und Untervermittler 800 Millionen Franken in die angebliche Geldvermehrungsmaschine investiert. Dieter Behring, der mutmassliche Drahtzieher des Anlagesystems, beteuert bis heute, er habe lediglich «Handelssignale errechnet»; das Geld angelegt oder eben veruntreut hätten seine Partner.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.