Für 45 Franken nach Berlin – Easyjet greift Swiss an

Nach dem Aus von Air Berlin hat die Swiss auf Flügen nach Berlin-Tegel derzeit keine Konkurrenz. Doch das ändert sich schon bald.

Easyjet- und Swiss-Flieger: Auf der Strecke nach Berlin-Tegel wird es bald wieder günstiger.

Easyjet- und Swiss-Flieger: Auf der Strecke nach Berlin-Tegel wird es bald wieder günstiger. Bild: Salvatore Di Nolfi/Keystone

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

Das Aus von Deutschlands zweitgrösster Airline bekamen auch Schweizer Passagiere zu spüren. Ab Zürich hatte die Swiss-Mutter Lufthansa Group von einem Tag auf den nächsten deutlich mehr Marktmacht. So etwa auf den Flügen zwischen Zürich und Berlin-Tegel. Stichproben zeigen, dass sich die Preise auf der Route deutlich erhöht haben. Doch das dürfte nicht mehr lange der Fall sein.

Die Billigairline Easyjet greift die Swiss nun auf der Strecke Zürich–Berlin-Tegel an. Bisher flog die Billigairline nur an den weiter ausserhalb gelegenen Berliner Flughafen Schönefeld. Ab dem 7. Januar fliegt Easyjet täglich mehrfach zwischen Tegel und Zürich. Pro Woche geht es 34-mal hin und zurück.

Air-Berlin-Kauf machte Einstieg möglich

Neben Lufthansa hatte auch Easyjet Teile von Air Berlin gekauft. Ende Oktober wurde bekannt, dass 25 Jets von Air Berlin – und damit verbunden auch Start- und Landerechte – an die Briten gehen. Das ermöglichte der britischen Billigairline nun den Start in Tegel.

Die Tickets stehen ab jetzt zum Verkauf und sollen laut Easyjet ab 42,29 Euro kosten (rund 50 Franken). Auf der Website sind sogar Preise ab 45 Franken zu finden. Wer im Dezember und vor dem ersten Januar-Wochenende bei der Swiss Flüge nach Berlin bucht, zahlt für fast jeden Flug mindestens 127 Franken pro Strecke. Doch ab dem 4. Januar sieht es bereits anders aus: Auch Flüge mit der Swiss nach Berlin kosten dann ab 57 Franken.


Video – Letzer Langstreckenflug von Air Berlin

Ein Pilot der insolventen Fluggesellschaft drehte zum Abschied eine Ehrenrunde auf dem Flughafen in Düsseldorf. (Video: Tamedia)


(laf)

Erstellt: 06.12.2017, 15:08 Uhr

Artikel zum Thema

ÖV profitiert von Air-Berlin-Pleite

Das Ende von Air Berlin bringt unerwartete Gewinner hervor – auch in der Schweiz. Mehr...

Airline gibt aus Versehen Tausenden Piloten frei

Wegen eines Computerfehlers können die American Airlines wahrscheinlich 15'000 Flüge zur Weihnachtszeit nicht durchführen. Mehr...

Erste europäische Airline wiegt ihre Passagiere

Was das für Fluggäste und Ticketpreise bedeutet. Mehr...

Die Redaktion auf Twitter

Stets informiert und aktuell. Folgen Sie uns auf dem Kurznachrichtendienst.

Weiterbildung

Lehrstellen

Sich zu bewerben heisst für sich werben

Kommentare

Abo

Abo Digital - 26 CHF im Monat

Den Tages-Anzeiger unbeschränkt digital lesen, inkl. ePaper. Flexibel und jederzeit kündbar.
Jetzt abonnieren!

Die Welt in Bildern

Punktlandung: Eine russische Raumkapsel mit drei Raumfahrern der Internationalen Raumstation (ISS) an Bord landet in der Steppe von Kasachstan. Nach fünf Monaten ist die Besatzung wieder auf die Erde zurückgekehrt. (14. Dezember 2017)
(Bild: Dmitry Lovetsky) Mehr...