Zum Hauptinhalt springen

Ehemalige Ascom-Tochter baut Stellen ab

Die Berner Firma Asetronics baut 24 Stellen ab und entlässt Mitarbeiter. Für die Betroffenen gibt es einen Sozialplan.

Die Asetronics AG entlässt ein Sechstel ihrer Mitarbeiter, wie Firmenchef André Maurer auf Anfrage der Berner Zeitung bestätigte. Als Grund für den Stellenabbau nannte er einen massiven Umsatzeinbruch bei einem Schlüsselkunden. «Die Sozialpartner sind involviert», sagte Maurer. Für die entlassenen Mitarbeiter werde ein Sozialplan erarbeitet, wenn auch in beschiedenem Rahmen. Nach dem Stellenabbau wird Asetronics noch 160 Personen beschäftigen.

Die Asetronics AG ist aus einer früheren Ascom-Tochterfirma entstanden. Das Unternehmen ist auf Elektronik für Leuchtdioden (LED) spezialisert. Diese ersetzen immer mehr die traditionellen Glühbirnen, da sie einen niedrigeren Energieverbrauch sowie eine längere Lebensdauer haben.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch