Zum Hauptinhalt springen

Eier, Milch, Kakao und Malz – Gott erhalts!

Das traditionelle Ovomaltinepulver kommt aus der Mode. Deshalb tüftelt die Herstellerin an neuen Formen für den Malzgeschmack. Ihr Ziel: Jeder Schweizer soll täglich ein Ovi-Produkt konsumieren.

Dosengeschichte: Die Ovomaltine von 1904 bis heute.
Dosengeschichte: Die Ovomaltine von 1904 bis heute.
zvg
1971: Ovo wirbt mit Muhammad Ali.
1971: Ovo wirbt mit Muhammad Ali.
zvg
Wander leitete schon früh ein weiteres Produkt aus dem Getränkepulver ab: Werbung für den Riegel Choc Ovo.
Wander leitete schon früh ein weiteres Produkt aus dem Getränkepulver ab: Werbung für den Riegel Choc Ovo.
zvg
1 / 9

Am Hauptgebäude auf dem Areal der Wander AG hängt ein riesiges Plakat von Didier Cuche, dem bekanntesten Ovo-Botschafter der vergangenen Jahre. Ein kurzer Spaziergang übers Gelände führt vorbei an der Produktionshalle, wo es für einen Moment lang typisch malzig riecht. Michael Baumann leitet die Abteilung Produkteentwicklung und ist mittlerweile 20 Jahre im Betrieb. «Ideen generieren wir über mehrere Kanäle», sagt er. «Einiges entsteht firmenintern, alle 260 Mitarbeiter sind eingeladen, sich zu beteiligen.» Man studiere den Markt genau. Ausserdem werden ausgewählte Konsumenten an eigens dafür ­bestimmten runden Tischen und via ­Social Media befragt.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.