Zum Hauptinhalt springen

Ein Abgang mit Folgen

Starmanager Rajiv Jain gab im März seinen Abschied bei der Bank Vontobel bekannt. Nun zeigen sich Auswirkungen auf die Geschäftszahlen des Instituts.

Mit ihm gingen Milliarden: Vontobels Ex-Anlagechef Rajiv Jain.
Mit ihm gingen Milliarden: Vontobels Ex-Anlagechef Rajiv Jain.

Wohl selten liess sich der Abschied eines einzelnen Mitarbeiters so klar in den Geschäftszahlen einer Firma ablesen wie heute bei der Bank Vontobel. In den Halbjahreszahlen zeigt sich, dass der Abgang des Anlagechefs Rajiv Jain deutliche Folgen hatte. Um fast 12 Milliarden Franken sind die verwalteten Vermögen in der ehemaligen Abteilung Jains zurückgegangen. Sie belaufen sich derzeit noch auf rund 37 Milliarden Franken. Weil sie aber in anderen Sparten gestiegen sind, fällt die Gesamtbilanz der Bank Vontobel besser aus. Die Bank betreut insgesamt Kundenvermögen von rund 179 Milliarden Franken. Vor sechs Monaten waren es noch 4 Prozent mehr gewesen.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.