Zum Hauptinhalt springen

Ein Abgang mit Tränen

«Ein Tag der Wehmut»: Josef Ackermann wischt sich bei seiner Verabschiedung als Chef der Deutschen Bank in Frankfurt Tränen aus den Augen. (31. Mai 2012)
Zuvor stellte sich Ackermann ein gutes Zeugnis für seine Leistung aus.
Josef Ackermann geht bei der Deutschen Bank und wird Verwaltungsratspräsident bei der Zurich Versicherungsgruppe. (31. Mai 2012)
1 / 5

Ackermann verteidigt seine Bilanz

Proteste vor den Toren

Schwierige Zeiten erwartet

SDA/rub