Zum Hauptinhalt springen

Heftige Kritik am Bundesamt für Verkehr

Fehlende Kompetenz, nicht unabhängig, keine Prüfung: Ein Bericht zu den Skandalen bei Postauto und BLS zeigt erhebliche Mängel auf.

Posttochter Postauto und das Bahnunternehmen BLS haben während Jahren zu viele Subventionen erhalten. Foto: Reto Oeschger
Posttochter Postauto und das Bahnunternehmen BLS haben während Jahren zu viele Subventionen erhalten. Foto: Reto Oeschger

Über Jahre hinweg hat sich die Posttochter Postauto zu hohe Subventionen erschlichen. Und auch das zweitgrösste Schweizer Bahnunternehmen BLS hat zu viele Bundesgelder eingesackt. Diese zwei Fälle, so unterschiedlich sie auch sein mögen, haben eine Gemeinsamkeit: Die Oberaufsicht über Postauto und BLS liegt beim Bundesamt für Verkehr.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.