Zum Hauptinhalt springen

Es fehlt nur noch das Messer mit Zeckenzange

Der Schwyzer Sackmesserhersteller Victorinox erhält aus der ganzen Welt Vorschläge für Innovationen. Darunter hat es auch viel Kurioses.

Noch ohne das legendäre rote Outfit mit Schweizer Kreuz: Sackmesser-Rohlinge in der Produktion bei Victorinox. Foto: Volker Beinhorn
Noch ohne das legendäre rote Outfit mit Schweizer Kreuz: Sackmesser-Rohlinge in der Produktion bei Victorinox. Foto: Volker Beinhorn

Das Offiziersmesser von Victorinox ist legendär und unter der Bezeichnung «Swiss Army Knife» weltweit ein Verkaufsschlager. Bereits das allererste Offiziersmesser, das die Schwyzer Messerschmiede 1897 auf den Markt brachte, war mit einem Korkenzieher ausgestattet. Das einfachere Soldatenmesser, acht Jahre vorher lanciert, musste sich mit Messer, Schraubenzieher und Dosen­öffner begnügen. Korken sind etwas für Offiziere.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.