Zum Hauptinhalt springen

Dieter Behring ist tot

Der wegen Betrugs verurteilte Finanzjongleur ist im Alter von 63 Jahren gestorben. Er litt an einer schweren Krankheit.

Ist im Alter von 63 Jahren verstorben: Dieter Behring (r.) betritt das Gericht in Bellinzona.  (30. März 2017)
Ist im Alter von 63 Jahren verstorben: Dieter Behring (r.) betritt das Gericht in Bellinzona. (30. März 2017)
Gabriele Putzu, Keystone
Schuldig: Das Bundesstrafgericht hat den Financier Dieter Behring am 30. September 2016 wegen Betrugs zu einer Haftstrafe verurteilt. (Juni 2016)
Schuldig: Das Bundesstrafgericht hat den Financier Dieter Behring am 30. September 2016 wegen Betrugs zu einer Haftstrafe verurteilt. (Juni 2016)
Pablo Gianinazzi, Keystone
Der Angeklagte weiss sich in Szene zu setzen: Mit diesem schwarzen Pick-up mit dem Verweis auf seine Website www.venceremos.ch («Wir werden siegen») ist Behring vor Gericht vorgefahren. (30. Mai 2016)
Der Angeklagte weiss sich in Szene zu setzen: Mit diesem schwarzen Pick-up mit dem Verweis auf seine Website www.venceremos.ch («Wir werden siegen») ist Behring vor Gericht vorgefahren. (30. Mai 2016)
Mario Stäuble
1 / 10

Der wegen gewerbsmässigen Betrugs verurteilte Financier Dieter Behring ist laut zwei informierten Quellen Anfang dieser Woche verstorben. Der 63-Jährige hatte bereits seit einiger Zeit an einer schweren Krankheit gelitten. Im Januar wurde er gemäss «Schweiz am Wochenende» hospitalisiert.

Behring hatte zwischen 1998 und 2004 Kundengelder in der Höhe von rund einer Milliarde entgegengenommen, um sie nach einem geheimen Anlagesystem zu investieren. Als das System 2004 zusammenbrach, tauchte ein Loch von rund 800 Millionen Franken auf.

Die Aufarbeitung des Falls dauert bis heute an, der Strafjustiz unterlief dabei eine Reihe von Fehlern. Bis heute sind Hunderte Millionen nicht wieder aufgetaucht. Im September 2016 verurteilte das Bundesstrafgericht in Bellinzona Behring zu fünfeinhalb Jahren Freiheitsstrafe. Der Vollzug wurde infolge seiner Krankheit aufgeschoben.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch