Zum Hauptinhalt springen

Fragwürdige Methoden bei Suche nach Sponsoren für «Gesundheit Sprechstunde»

Die Gesundheitssendung gerät wegen des Mailverkehrs ihres Medizinischen Leiters erneut in Erklärungsnot.

Wie wird bestimmt, wer in der Sendung als Fachperson auftritt? SF-Sendung «Gesundheit Sprechstunde».
Wie wird bestimmt, wer in der Sendung als Fachperson auftritt? SF-Sendung «Gesundheit Sprechstunde».
Screenshot GES

Das jüngste Aufsichtsverfahren gegen «Gesundheit Sprechstunde» (GES) läuft noch. Anfang Jahr beanstandete das Bundesamt für Kommunikation zehn mutmassliche Verletzungen der Werberichtlinien in sechs Sendungen.

Nun zeigen Recherchen des TA, wie sich der Medizinische Leiter von GES um Sponsoren bemüht: Einem Schmerzspezialisten, der sich nach dem Preis für einen 15 bis 20 Minuten dauernden Auftritt in der Sendung erkundigt, verweigert Markus Meier jede schriftliche Offerte. Auch auf Insistieren des Arztes, der angibt, dem Verwaltungsrat seiner Klinik eine solche vorlegen zu müssen.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.