Zum Hauptinhalt springen

France Télécom kehrt der Schweiz den Rücken

Orange soll wegen fehlender Perspektiven verkauft werden. Insbesondere die Konkurrenten dürften Interesse an der Firma haben.

Das neue Angebot für Junge, das massiv beworben wird, ist laut Orange ein Erfolg: Passanten vor einem Orange-Shop.
Das neue Angebot für Junge, das massiv beworben wird, ist laut Orange ein Erfolg: Passanten vor einem Orange-Shop.
Keystone

Vor einigen Monaten noch haben sie es abgestritten. Jetzt ist es offiziell: France Télécom sucht einen Käufer für Orange Schweiz. Angebote nimmt die französische Ex-Monopolistin ab sofort entgegen. Mit rund 1,5 Milliarden Euro sei man dabei, glauben Analysten. Zum Vergleich: Sunrise wurde letzten Sommer für 3,3 Milliarden Franken an die Beteiligungsgesellschaft CVC verkauft.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.