Zum Hauptinhalt springen

«Für den Kunden ist das super»

Der Bund zwingt Swisscom neu zur Einführung der Flatrate im Festnetz. Wie überraschend die Änderung kam und wer jetzt profitiert. Dazu Telecomexperte Ralf Beyeler von Comparis.

Dass der Bund die Swisscom zu Flatrate-Abos zwingt, ist seltsam: Jugendliche mit ihren Handys.
Dass der Bund die Swisscom zu Flatrate-Abos zwingt, ist seltsam: Jugendliche mit ihren Handys.
Christian Beutler, Keystone

Herr Beyeler, war eine solche Änderung zu erwarten?

Nein. Ich bin überrascht und habe das so nie erwartet. Es ist zudem seltsam, dass der Bund einem Anbieter – in diesem Fall Swisscom, der Anbieter der Grundversorgungskonzession – vorschreibt, eine Flatrate anbieten zu müssen. Eigentlich ist die Telekommunikation ein Markt, in dem mehrere Akteure tätig sind – dass da eine solche neue Preisregulierung stattfindet, ist doch sehr speziell.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.