Zum Hauptinhalt springen

Geld zurück für verregnete Ferien

Erst eine Vulkanversicherung, nun eine Wetterversicherung: Diese soll vor schlechtem Ferienwetter schützen – mit 100 Franken pro Regentag. Nutzen für die Kunden oder nur ein Werbegag zur Geldmacherei?

Verregnete Ferien: Mit diesem Bild bewirbt die Allianz ihre neue Wetterversicherung.
Verregnete Ferien: Mit diesem Bild bewirbt die Allianz ihre neue Wetterversicherung.
Allianz Global Assistance
Hätte wohl Anspruch auf eine Rückerstattung: Ein Mann während eines Sturms in Vila do Conde, Nordportugal.
Hätte wohl Anspruch auf eine Rückerstattung: Ein Mann während eines Sturms in Vila do Conde, Nordportugal.
Reuters
Führte zur Vulkanversicherung der Europäischen Reiseversicherung: Der Ausbruch des isländischen Vulkans Eyjafjallajökull im April 2010.
Führte zur Vulkanversicherung der Europäischen Reiseversicherung: Der Ausbruch des isländischen Vulkans Eyjafjallajökull im April 2010.
Reuters
1 / 3

Die Sommerferien fallen zurzeit buchstäblich ins Wasser. Wer in der Schweiz und dem nahegelegenen Ausland seine Ferien verbringt, kann ein Lied davon singen. Nun lanciert Allianz Global Assistance eine Wetterversicherung. Ab dem zweiten Regentag wird dem Versicherungsnehmer 100 Franken für jeden Tag mit schlechtem Wetter erstattet – maximal 1000 Franken.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.