Zum Hauptinhalt springen

Glencore-Chef erhält 109 Millionen Dollar steuerfrei

Dem Staat entgehen beim Rohstoffkonzern insgesamt Hunderte Millionen Franken an Steuergeldern. Möglich macht dies eine Steuerpraxis, die auch von vielen anderen Firmen angewendet wird.

Erhält eine Dividenden-Tranche von 109 Millionen Dollar: Glencore-Konzernchef Ivan Glasenberg.
Erhält eine Dividenden-Tranche von 109 Millionen Dollar: Glencore-Konzernchef Ivan Glasenberg.
Keystone

Glencore nutzt die Vorteile der Anfang 2011 eingeführten Unternehmenssteuerreform II, wonach aus Kapitalreserven bezahlte Dividenden für in der Schweiz ansässige Personen steuerfrei sind. Glencores zweite Tranche Dividenden für 2011 in der Höhe von 692 Millionen Dollar wird in der Schweiz also keine Steuern abwerfen. Von dieser Summe stehen Konzernchef Ivan Glasenberg, der 15,8 Prozent am Rohstoffhändler mit Sitz in Baar ZG hält, 109 Millionen Dollar zu (rund 99 Millionen Franken).

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.