Zum Hauptinhalt springen

Helvetia übernimmt Nationale

Die Mobiliar-Versicherung ist bereit, ihr Aktienpaket an der Basler Konkurrentin zu verkaufen.

Helvetia übernimmt Nationale: Stefan Loacker, CEO von Helvetia im Juli 2014. Foto: Keystone
Helvetia übernimmt Nationale: Stefan Loacker, CEO von Helvetia im Juli 2014. Foto: Keystone

Lange versuchte die Nationale Suisse, unabhängig zu bleiben. Drei Konkurrentinnen – die Mobiliar, die Helvetia und die Baloise – hatten sich in den letzten Jahren Aktienpakete der Versicherung mit Sitz in Basel gekauft. Die Nationale hielt die Mitbewerber von ihrem Verwaltungsrat fern. Dafür kooperierte sie mit ihnen in einzelnen Nischenbereichen.Doch ewig konnte es so nicht weitergehen. Die Nationale-Spitze traf sich diesen Frühling heimlich mit Ihren Besitzerinnen – und präsentierte im Juli ihre Favoritin für ein Zusammengehen: die St. Galler Helvetia-Versicherung.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.