Zum Hauptinhalt springen

Heute stimmen die Aktionäre über Glasenbergs Lebenstraum ab

Segnen die Aktionäre von Glencore und Xstrata den Zusammenschluss ab, entsteht der viertgrösste Rohstoffkonzern weltweit. Dank Integration von Handel und Förderung hat dieser auch mehr Preismacht.

Leidenschaftlicher Händler: Glencore-Chef Ivan Glasenberg am Hauptsitz der Rohstoffhändler in Baar.
Leidenschaftlicher Händler: Glencore-Chef Ivan Glasenberg am Hauptsitz der Rohstoffhändler in Baar.
Nicola Pitaro

Schiesst nicht in letzter Minute ein Xstrata-Grossaktionär quer, ist Ivan Glasenberg heute am Ziel seiner Träume: der Geburt des ersten integrierten Rohstoffriesen, der vom Abbau über den Handel bis zu Lagerung und Transport die gesamte Wertschöpfungskette abdeckt. Stimmen heute im Theater Casino in Zug genügend Aktionäre zu, verschmelzen der weltgrösste Rohstoffhändler, Glencore, und der Minenkonzern Xstrata zum viertgrössten Rohstoffkonzern weltweit.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.