Zum Hauptinhalt springen

Indische Connection

Die Familie Gupta versteht sich geschäftlich bestens mit dem Sohn von Südafrikas Präsident Zuma. Dies bekam der Schweizer Konzern Glencore beim Verkauf einer Kohlemine zu spüren.

Pflegen enge Geschäftsverbindungen: Die Brüder Ajay und Atul Gupta und Duduzane Zuma(v.l.) Foto: Gallo, Getty Images
Pflegen enge Geschäftsverbindungen: Die Brüder Ajay und Atul Gupta und Duduzane Zuma(v.l.) Foto: Gallo, Getty Images

Die korrupten Beziehungen zwischen dem südafrikanischen Präsidenten Jacob Zuma und einer aus Indien stammenden Unternehmerfamilie, den Guptas, sorgen am Kap der Guten Hoffnung für immer neue Schlagzeilen. Ein besonders krasser Fall betrifft den Kauf der bislang vom Schweizer Rohstoffkonzern Glencore betriebenen Kohlemine Optimum durch die Gupta-Firma Tegeta Exploration & Resources Ltd. An Tegeta ist auch der Sohn von Südafrikas Präsident Jacob Zuma, Duduzane Zuma, beteiligt.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.