Zum Hauptinhalt springen

Lloyds will Tausende Stellen abbauen

Die teilverstaatlichte Londoner Grossbank Lloyds Banking Group muss einem Bericht der «Sunday Times» zufolge 15'000 weitere Stellen streichen. Das Institut muss eine Milliarde Pfund sparen.

Die Jobkürzungenbei der Lloyds Banking Group seien Teil eines Eine-Milliarde-Pfund-Sparplanes des neuen Vorstandschefs Antonio Horta-Osorio, schreibt die «Sunday Times» . Er wolle seine Pläne am 30. Juni vorstellen. Neben Hunderten Stellen im Londoner Hauptquartier sollen tausende Jobs in den Filialen in Grossbritannien und im Ausland gestrichen werden.

Lloyds hatte seit Beginn der Finanzkrise im Jahr 2008 und nach einem missglückten Übernahmemanöver der angeschlagenen HBOS bereits 28'000 Stellen abgebaut. Lloyds muss sich auf Direktive der EU- Kommission von mehr als 600 seiner Filialen trennen.

SDA/pbe

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch