Zum Hauptinhalt springen

Migros lockt Deutsche mit Flädle, Knödel und Weisswurstsenf

Mit 31 neuen Produkten will die Migros Zürich die 77'000 Deutschen im Kanton anlocken. Coop hingegen hat einen Trumpf in der Hand, den die Konkurrenz nicht bieten kann.

Für Heimweh-Deutsche: Saure Gurken und Leberwurst gibt es jetzt auch bei der Migros.
Für Heimweh-Deutsche: Saure Gurken und Leberwurst gibt es jetzt auch bei der Migros.

Ob die neusten Migros-Produkte tatsächlich «ein M besser» sind, kann man aus Schweizer Sicht kaum beurteilen: Pfanni-Semmelknödel im Kochbeutel, süsser Hausmachersenf von Händlmaier, Spreewald-Apfel-Rotkohl und -Gurken, Kohlrouladen von Erasco und natürlich Knusperbrezel von Huober.

Diese und andere deutsche Markenprodukte führen ab sofort die grösseren Filialen von Migros Zürich – Winterthur gehört nicht dazu. Das Angebot richtet sich gemäss Migros-Sprecher Rolf Fuchs an die 77'000 Deutschen, die im Kanton Zürich wohnen, davon 30'000 allein in der Stadt Zürich. Was wiederum einem Viertel der ausländischen Bevölkerung in der Stadt entspricht.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.