Zum Hauptinhalt springen

Migros mitten im Bio-Clinch

In Deutschland streiten sich Einzelhändler um die Marke Alnatura. Mittendrin steckt die Migros Zürich. Sie ist mit den Streithähnen verbandelt.

Die Migros hat im Bio-Markt gegenüber Coop an Boden gutgemacht. Foto: Gaetan Bally (Keystone)
Die Migros hat im Bio-Markt gegenüber Coop an Boden gutgemacht. Foto: Gaetan Bally (Keystone)

Sie wollten sich für eine bessere Welt einsetzen. Jetzt streiten sich die Vorzeige-Anthroposophen um die Rechte an einer Bio-Marke. Die Rede ist von drei deutschen Einzelhändlern. Auf der einen Seite stehen der Gründer von Drogeriemarkt DM, Götz Werner (72 Jahre), und der Gründer von Biosupermarktkette Tegut, Wolfgang Gutberlet (72 Jahre). Auf der anderen Götz Rehn (66 Jahre), Chef von Alnatura, die Bio-Produkte herstellt und vertreibt. Die drei Alphatiere mit den grauen Schläfen hatten vor rund 30 Jahren die Marke Alnatura ins Leben gerufen und in den jeweils eigenen Läden verkauft – bis sie eben gegeneinander vor Gericht zogen. Die Gründer von DM und Tegut wollen gewisse Markenrechte zurück.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.