Migros stoppt Feuerwerksverkauf in Zürich und Basel

Auch wegen der Klimaerwärmung: Das grosse Detailhandelsunternehmen nimmt Feuerwerk zum Teil sofort aus seinem Sortiment.

Bereits letztes Jahr hat die Genossenschaft Aare den Verkauf von Feuerwerkskörpern eingestellt. (Keystone/Peter Schneider/Archiv)

Bereits letztes Jahr hat die Genossenschaft Aare den Verkauf von Feuerwerkskörpern eingestellt. (Keystone/Peter Schneider/Archiv)

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

Die Genossenschaften Migros Luzern und Ostschweiz verzichten künftig auf den Verkauf von Feuerwerk. Hintergrund dieses Schritts seien die Planungsunsicherheit, wenn etwa wegen Feuerwerksverboten der Absatz einbricht, und die aktuelle Klimaentwicklung.

Die zehn Migros-Genossenschaften seien in ihren Entscheiden eigenständig, sagte eine Migros-Sprecherin am Donnerstag auf Anfrage. Bereits letztes Jahr habe die Genossenschaft Aare (Bern, Solothurn, Aargau) den Verkauf eingestellt, nun folgten Luzern (Luzern, Zug, Obwalden, Nidwalden, Uri, Schwyz) und Ostschweiz (Schaffhausen, Zürich (östlicher Teil), Thurgau, St.Gallen, Appenzell Inner- und Ausserrhoden und Graubünden). Auf Anfrage erklärte Patrick Stöpper, Migros-Sprecher in Zürich, dass die Genossenschaften Basel und Zürich (westlicher Teil) nach dem 1. August 2019 ebenfalls keine Feuerwerkskörper mehr verkaufen werden.

Umfrage

Migros Luzern und Ostschweiz geben den Feuerwerksverkauf auf: Finden Sie diesen Entscheid richtig?




Zum bisherigen Umfang des Feuerwerkverkaufs bei den betroffenen Migros konnte die Sprecherin keine Angaben machen. Es entstünden durch den Verzicht gewisse Einbussen. Allerdings hielten sich diese in etwa die Waage mit den Ausfällen, wenn man etwa bei Trockenheit wie im vergangenen Jahr mit kurzfristigen Verkaufsstopps konfrontiert sei. (fal/sda)

Erstellt: 04.07.2019, 14:17 Uhr

Artikel zum Thema

Hat ein Migros-Chef sich selbst bereichert?

Interne Dokumente belasten den Präsidenten der Migros Neuenburg-Freiburg. Der Mann bestreitet die Vorwürfe. Mehr...

Migros verkauft auch M-Fit-Studios und Chickeria

Die Migros Ostschweiz will sich von 15 Restaurants und 13 Fitnesszentren trennen. Betroffen sind fast 700 Angestellte. Mehr...

Die Redaktion auf Twitter

Stets informiert und aktuell. Folgen Sie uns auf dem Kurznachrichtendienst.

Service

Ihre Kulturkarte

Abonnieren Sie den Carte Blanche-Newsletter und verpassen Sie kein Angebot.

Kommentare

Die Welt in Bildern

Bei Sonnenuntergang: Junge spielen Fussball am Ciliwung in Jakarta, Indonesien. (11. Juli 2019)
(Bild: Willy Kurniawan) Mehr...