Migros wirbt mit Greta-Selfie

Der Detailhändler hat ein Foto mit der Klimaaktivistin veröffentlicht, ohne dass diese es wusste.

Die Migros macht auf Facebook Werbung mit Greta Thunberg. Inzwischen wurde der Post gelöscht.

Die Migros macht auf Facebook Werbung mit Greta Thunberg. Inzwischen wurde der Post gelöscht.

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

Ein Migros-Mitarbeiter mit einem fröhlichen Lachen, daneben eine emotional nicht allzu bewegte Greta Thunberg: Dieses Foto konnte man seit Montag auf der Facebook-Seite der Migros sehen. «Tatkräftig unterstützt» habe der Detailhändler das «Gipfeltreffen» der «Fridays For Future»-Bewegung in Lausanne. Mit unverkauften Lebensmitteln, die jeden Abend gratis an die Organisatoren abgegeben worden seien. Daraus seien dann Mahlzeiten für die 449 Teilnehmerinnen gekocht worden.

«Mit dabei war auch Greta Thunberg», schreibt die Migros zum Selfie mit der Klimaaktivistin, «hier bei ihrem Einkauf in der Migros.» Aufgenommen wurde das Foto in der Migros-Filiale bei der ETH Lausanne. Da Greta Thunberg mit 16 Jahren noch minderjährig ist, habe man ihren Vater um Einwilligung gebeten. Svante Thunberg, der beim Einkauf in der Migros mit dabei war, habe sein Okay für das Selfie gegeben. Teilt die Migros auf Anfrage mit.

Thunberg macht Werbung für die Migros – wirklich?

Der Star der Klimabewegung stellt sich für ein Selfie zur Verfügung, das von der Migros zu Werbezwecken genutzt wird? Wirklich? Anfrage der Redaktion Tamedia bei Greta Thunberg, ob ihr dies bewusst war, sie gar die Einwilligung dazu gegeben hat. Nein, sagt Thunbergs Team: «Greta war dieser Beitrag nicht bekannt.» Sie habe zwar zugestimmt, ein Selfie mit einem Migros-Mitarbeiter machen zu lassen. «Aufgrund eines Missverständnisses» sei das Bild dann in den sozialen Medien veröffentlicht worden, heisst es weiter. «Wir haben die Migros kontaktiert und sie gebeten, das Foto runterzunehmen.»

Bei der Migros zeigt man sich reuig: «Wir haben zu wenig abgeklärt, wofür wir das Bild verwenden dürfen», schreibt die Medienstelle des orangen Riesen. «Aus diesem Grund werden wir den Post in den nächsten Minuten löschen. Wir möchten uns bei Greta entschuldigen und wünschen ihr eine gute Reise.» Thunberg bricht heute Mittwoch mit einer Rennjacht zu ihrer Reise über den Atlantik nach New York auf, wo sie an der UNO-Klimakonferenz teilnehmen wird.

Inzwischen wurde der Facebook-Post der Migros gelöscht. Für heftige Diskussionen hatte der Post bereits kurz nach seiner Publikation gesorgt, da die Klimaaktivistin offensichtlich auch unter den Kundinnen und Kunden der Migros polarisiert. Nicht weniger als 1400 Kommentare wurden unter das Foto mit Thunberg geschrieben – bevor dieses nun gelöscht werden musste.

Screenshots des Facebook-Posts der Migros

Erstellt: 14.08.2019, 18:15 Uhr

Artikel zum Thema

Greta Thunberg übersteht erste Nacht auf See

65 Seemeilen Richtung Westen hat die Klimaaktivistin Greta Thunberg bereits bewältigt. Mehr...

Auf dieser Jacht segelt Greta Thunberg über den Atlantik

Infografik Kein WC, keine Dusche und schlechtes Wetter: Die Klimaaktivistin muss sich auf zwei harte und gefährliche Wochen auf See einstellen. Mehr...

Die Redaktion auf Twitter

Stets informiert und aktuell. Folgen Sie uns auf dem Kurznachrichtendienst.

Abo

Abo Digital - 26 CHF im Monat

Den Tages-Anzeiger unbeschränkt digital lesen, inkl. ePaper. Flexibel und jederzeit kündbar.
Jetzt abonnieren!

Kommentare

Weiterbildung

Banken umwerben Frauen

Weltweit steigt das Privatvermögen von Frauen. Banken zeigen, wie dieses gewinnbringend anzulegen ist.

Die Welt in Bildern

Im Wiederaufbau: Das Sonnenlicht am frühen Morgen scheint auf die Kathedrale Notre-Dame in Paris. (16. September 2019)
(Bild: Ian Langsdon) Mehr...