Zum Hauptinhalt springen

Migros-Bank veräussert Depots

Bestände von Kleinanlegern werden Ende September ohne Kundeneinverständnis verkauft. Paul R.* bekam ein entsprechendes Schreiben.

Dicke Post: Brief der Migros-Bank an Kunden, die den neuen Depotvertrag nicht unterzeichnet haben. Zum Vergrössern auf die Grafik klicken. (Faksimile BaZ)
Dicke Post: Brief der Migros-Bank an Kunden, die den neuen Depotvertrag nicht unterzeichnet haben. Zum Vergrössern auf die Grafik klicken. (Faksimile BaZ)

Paul R.*, Leser der «Basler Zeitung», ist verärgert. Von der Migros-Bank hat er einen Brief erhalten mit der Ankündigung, dass er mit Beginn des nächsten Monats teilweise vom Börsengeschäft abgeschnitten wird. Ab Anfang September sind dann nur noch Verkäufe, aber keine Käufe mehr möglich. Diese Einschränkungen träten in Kraft, so das Schreiben, wenn der Rentner nicht umgehend den neuen Depotvertrag retourniere.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.