Zum Hauptinhalt springen

Mit 28 schon Chefkoch am WEF

Karim Schumann legte in der Küche eine steile Karriere hin. Nun kocht er in Davos. Wie er die Mächtigen und Reichen erlebt – und was heute auf seinem Menüplan steht.

Matthias Chapman, Lea Koch
Jung und aufstrebend: Karim Schumann in der Waldhotel-Küche.

WEF ist Ausnahmezustand, auch in der Küche von Karim Schumann. «Nun gelten andere Arbeitszeiten», sagt der junge Küchenchef schon am frühen Morgen zwischen Pfannen und Kochherd. Will heissen: Start um sieben, sein Bett sieht er erst um Mitternacht wieder.

Dass er im Davoser Waldhotel für Präsidenten und Premiers kocht, versucht er bescheiden wegzustecken: «Wir wollen alle Gäste gleich behandeln.» Vor zwei Jahren tauchte die deutsche Kanzlerin Angela Merkel in seiner Gaststätte hoch oben über Davos auf: «Am Nachmittag kam sie zu Kaffee und Kuchen.» Die Gelegenheit also, sich bei der mächtigsten Frau Europas persönlich vorzustellen? «Nein, da sind so viele Sicherheitsleute.» Am Abend bestellte Merkel aus der Karte.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.

Abo abschliessen