Zum Hauptinhalt springen

Mit diesen Tricks fliegen Sie billiger

Hinter Flugpreisen stecken komplizierte Algorithmen. Doch mit ein paar Handgriffen können Passagiere aus Fleisch und Blut die Maschinen austricksen.

Nicht immer werden auf dem Computer die tiefsten Preise angezeigt: Ein Passagier bucht seinen Flug online.
Nicht immer werden auf dem Computer die tiefsten Preise angezeigt: Ein Passagier bucht seinen Flug online.
Keystone

Freude, Frust, Verzweiflung – beim Buchen von Flügen sind Passagiere emotional gefordert. Gerade jetzt dürften viele Schweizer bei der Buchung ihrer Sommerferien ins Schwitzen kommen. Denn die Preisbildung bei Flugtickets ist intransparent, und oft ist nicht nachvollziehbar, warum der Sitznachbar im Flugzeug für denselben Flug vielleicht 100 Franken mehr oder weniger gezahlt hat. Verantwortlich für die Ticketpreise sind Algorithmen der Buchungsportale und Airlines. Und die beziehen zahlreiche Faktoren mit ein. Es ist ein so gut wie hoffnungsloses Unterfangen, wirklich zu verstehen, wie sich die Preise zusammensetzen. Dennoch kann man mit ein bisschen Hintergrundwissen die Technik auch für sich nutzen.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.