Ihr Browser ist veraltet. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser auf die neueste Version, oder wechseln Sie auf einen anderen Browser wie ChromeSafariFirefox oder Edge um Sicherheitslücken zu vermeiden und eine bestmögliche Performance zu gewährleisten.

Zum Hauptinhalt springen

Mögliche Konsequenzen für Schweizer Finanzdiplomatie

Die Schweiz könnte im Zuge der Affäre Hildebrand einen massiven Reputationsschaden bei internationalen Organisationen erleiden: Nationalbankchef Philipp Hildebrand im Gespräch mit IWF-Chefin Christine Lagarde beim WEF-Forum im Januar 2011.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.