Nestlé profitiert von chinesischer Rabattschlacht

Am Singles’ Day erzielte der Online-Versandhändler Alibaba einen Umsatz von 38,4 Milliarden Dollar. Das beliebteste Importprodukt waren Nahrungsergänzungsmittel.

24-Stunden sind um: Alibaba machte aus dem gestrigen Singles' Day ein globales Shopping Festival. (12. November 2019) Foto: Reuters

24-Stunden sind um: Alibaba machte aus dem gestrigen Singles' Day ein globales Shopping Festival. (12. November 2019) Foto: Reuters

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

Der chinesische Amazon-Rivale Alibaba hat am umsatzstärksten Tag im Online-Handel 38,4 Milliarden Dollar umgesetzt. Zu den grössten Gewinnern bei der jährlichen Rabattschlacht am sogenannten «Singles Day» gehörten L'Oreal und Nestle, wie aus Zahlen des Internet-Riesen hervorgeht.

Das beliebteste Importprodukt seien Nahrungsergänzungsmittel gewesen, teilte das Management am Dienstag mit. Aber auch Make-up und Windeln waren massenhaft nachgefragt. Insgesamt wurde am Montag mit 299 Marken jeweils mehr als 100 Millionen Yuan (rund 14 Millionen Franken) Umsatz erzielt.

Dazu gehörten die Smartphone-Hersteller Apple und Huawei sowie die zum französischen Luxuskonzern LVMH gehörende Edelmarke Givenchy, Haushaltsgeräte-Anbieter Dyson und Philips sowie die Sportmarken Nike und Under Armour.

Der Tagesumsatz von Alibaba an dem vor elf Jahren ausgerufenen Shopping-Event überstieg damit den Gesamtumsatz der Internetgeschäfte von Amazon im kompletten vergangenen Quartal. Mit einem Zuwachs von 26 Prozent fiel das Wachstum aber schwächer aus als in den Jahren zuvor.

Analysten hatten allerdings zum Teil mit geringeren Steigerungsraten gerechnet und zeigten sich zufrieden. Das abgeschwächte Wirtschaftswachstum in der Volksrepublik habe dazu geführt, dass viele Chinesen Käufe aufgeschoben hätten, um von den Rabatten am «Singles Day» zu profitieren. Zudem sei das Ereignis in diesem Jahr besonders stark beworben und ein Fokus auf Konsumenten ausserhalb der Mega-Städte gelegt worden. (sda)

Erstellt: 12.11.2019, 12:51 Uhr

Artikel zum Thema

Alibaba setzt in erster Stunde 13 Milliarden um

Der chinesische Online-Versandhändler hat den Singles’ Day mit einem Umsatzrekord begonnen. Mehr...

Die Schweiz im Rabatt-Fieber

Heute ist Singles’ Day, der erste von drei Rabatttagen in vier Wochen. Doch: Zieht das überhaupt? Mehr...

Die Redaktion auf Twitter

Stets informiert und aktuell. Folgen Sie uns auf dem Kurznachrichtendienst.

Kommentare

Blogs

Geldblog Negativzinsen: Was soll das?

Mamablog Ach, diese Instagram-Muttis!

Weiterbildung

Banken umwerben Frauen

Weltweit steigt das Privatvermögen von Frauen. Banken zeigen, wie dieses gewinnbringend anzulegen ist.

Die Welt in Bildern

Harter Einsatz: Ein Demonstrant wird in Santiago de Chile vom Strahl eines Wasserwerfers getroffen. Die Protestbewegung fordert unter anderem höhere Untergrenzen für Löhne und Renten, günstigere Medikamente und eine neue Verfassung, die das Grundgesetz aus den Zeiten des Diktators Augusto Pinochet ersetzen soll. (9. Dezember 2019)
(Bild: Fernando Llano) Mehr...