Zum Hauptinhalt springen

Neuenburger Batteriefabrik schliesst ihre Pforten

Die Fabrik von Energizer in La Chaux-de-Fonds wird definitiv geschlossen. 226 Angestellte verlieren im Sommer ihre Stelle.

Der US-Konzern hatte sein Vorhaben bereits Anfang Februar bekannt gegeben. Damals hiess es allerdings, der Entscheid sei noch nicht definitiv.

Während der dreiwöchigen Konsultationsfrist mit den Arbeitnehmern sei eine Aufwertung des Sozialplans vereinbart worden, gab Energizer am Mittwoch bekannt. Die Schliessung seiner Neuenburger Fabrik begründet der Konzern mit den hohen Produktionskosten und Überkapazitäten bei der Herstellung von Alkali-Batterien.

SDA/pbe

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch