Zum Hauptinhalt springen

Ökonomen wählen Obama

Die Wirtschaftslage wird zum Hauptthema im US-Wahlkampf. Jetzt erhält Barack Obama gewichtige Unterstützung: Die Gilde der Ökonomen hält sein Wirtschaftsprogramm für besser.

Das Ergebnis ist doch eher unerwartet, und in seiner Klarheit verblüfft es vollends: Die Wirtschaftswissenschafter setzen auf Barack Obama – und zwar viel deutlicher als der Durchschnitt der Bevölkerung. Dies ergab eine Umfrage, die das renommierte Magazin «The Economist» in seiner neusten Ausgabe publiziert.

Die Zeitschrift gesteht zwar ein, dass ihre Umfrage nicht ganz repräsentativ ist, aber die Tendenz ist klar. 683 US-Ökonomen wurden angeschrieben, am Ende konnte das Blatt 142 Meinungen auswerten – und dabei befanden 80 Prozent, dass Obama die besseren Antworten auf die wirtschaftlichen Probleme habe. Ebenfalls vier von fünf trauten Obama zu, das bessere Ökonomen-Team in seine Regierungsmannschaft zu holen, und drei von vier waren eher bereit, für Obama als für John McCain zu arbeiten.

So oder so: Bush ist noch schlechter

Das deutliche Ergebnis überrascht insofern, als die Wirtschaft traditionell eher den Republikanern vertraut. Allerdings liess der «Economist» nur akademische Ökonomen zu Wort kommen, und von den Befragten hier stellten sich 46 Prozent grundsätzlich auf Seiten der Demokraten, aber nur 10 Prozent hinter die Republikaner (die übrigen 44 Prozent nannten sich parteipolitisch neutral).

Im Schnitt erhielt Obama für sein Wirtschaftprogramm 3,3 von insgesamt 5 möglichen Punkten, McCains Pläne wurden mit 2,2 Punkten bewertet. Recht einig waren sich die Befragten im Urteil über den Vorgänger von Obama respektive McCain: Die Wirtschafts-Leistung der Regierung Bush wurde mit 1,7 benotet. 82 Prozent der Befragten beurteilten die Wirtschaftspolitik der Bush-Ära als schlecht oder sehr schlecht. (rap)

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch