Stichwort:: Alpiq

News

Alpiq verliert kräftig Kohle mit Kohlewerken

Künftig produziert der Energiekonzern keinen Kohlestrom mehr. Der Ausstieg ist aber teuer. Mehr...

Alpiq stiftet Verwirrung beim Kaufpreis

Investor Martin Ebner verlangt, dass der Rückzug des Stromriesen von der Börse blockiert wird. Mehr...

Martin Ebner fühlt sich von Alpiq über den Tisch gezogen

Wenn der Stromriese von der Börse geht, sollen Publikumsaktionäre 70 Franken pro Aktie erhalten. Ebner kritisiert diesen Deal hart. Mehr...

Alpiq ist vollständig in Schweizer Hand

Die Führung des Stromkonzerns begrüsst den Wechsel im Aktionariat. Damit soll auch eine Unsicherheit wegfallen. Mehr...

Alpiq-Chef: Risiko von Blackout steigt

Jens Alder kritisiert die Schweizer Energiepolitik. Die Versorgungssicherheit des Landes sei gefährdet, sagt er in einem Interview. Mehr...

Interview

«Ich bin nicht in das Bonussystem eingebunden»

Interview Alpiq-Chef Jens Alder hatte von Anfang an vor, ein weiteres Mandat anzunehmen. Mehr...

«Die Energiestrategie ist viel zu zahm»

Interview Der ETH-Professor und Unternehmer Anton Gunzinger zeigt in seinem Buch, wie die Schweiz mit Sonne und Wind viel Geld verdienen und die Umwelt schützen kann – und versteht nicht, warum die Wirtschaft nicht vorwärtsmacht. Mehr...

«Frau Staiblin hat bereits bewiesen, dass die Vereinbarkeit möglich ist»

Die Meldung, dass die neue Alpiq-Chefin bereits im Mai ihr zweites Kind erwartet, sorgte heute für Diskussionen. Regula Straub, Geschäftsführerin der Schweizer Berghilfe und Mutter dreier Kinder, nimmt Stellung dazu. Mehr...

«Wir bereiten den Verkauf vor»

Alpiq-Finanzchef Kurt Baumgartner im Interview mit Tagesanzeiger.ch/Newsnet über die vielen Baustellen des Energieriesen und den anhaltenden Konsolidierungsdruck für sein Unternehmen. Mehr...

Hintergrund

Jens Alders Ämterhäufung könnte zum Reputationsrisiko werden

Der Alpiq-Chef soll neben seinem Doppelmandat nun auch noch Präsident bei Schmolz + Bickenbach werden. Die Begründung: Er habe beim Stromkonzern nur einen Teilzeitvertrag. Mehr...

Wovon Alpiqs Zukunft abhängt

Konzern-Chefin Staiblin setzt auf steigende Strompreise. Diese werden von den Kosten für CO2-Emissionen beeinflusst. Und von der Atomkraft. Mehr...

Der Stromkonzern Alpiq wird zerschlagen

SonntagsZeitung Jasmin Staiblin verkauft den erfolgsversprechendsten Geschäftszweig – eine riskante Wette auf höhere Strompreise. Mehr...

Der Stausee vor Winterthur

Heute gelten Wasserkraftwerke als Sorgenkinder, vor hundert Jahren standen sie hoch im Kurs – auch im Kanton Zürich, wo es Pläne für eine riesige Anlage gab, die Rhein, Töss und Glatt verbinden sollte. Mehr...

Das Drohnen-Geschäft hebt erst ab

Drohnen bringen uns eines Tages Pakete, sagen Logistiker wie Amazon oder die Post. Experten sehen die Zukunft der Flugroboter aber in industriellen Anwendungen. Mehr...

Meinung

Doppelter Alder ist eine Hypothek für Alpiq

Analyse Bis zu fünf Jahre will Jens Alder Chef und Verwaltungsratspräsident bleiben. Aus Governance-Sicht ist das unverständlich. Mehr...

Alpiq fährt eine Hochrisikostrategie

Analyse Mit dem Verkauf der Industriesparte wird Alpiq zu einem reinen Energiekonzern – und macht sich von einem Faktor abhängig: dem Strompreis. Mehr...

Sanierung auf Kosten der Endkunden

Analyse 284 Millionen Franken Gewinn. Doch die von den Bernischen Kraftwerken vorgelegten Zahlen sind weit weniger gut, als sie scheinen. Mehr...

Flirt mit der Flut

Analyse Wir Schweizer lieben Staumauern. Dass nun einige verkauft werden sollen, stört uns. Zu Recht. Mehr...

Die Strombranche büsst für eigene Sünden

Analyse Nur der tiefe Strompreis sei schuld an ihrer Misere, sagen die Schweizer Energiekonzerne. Das ist Unsinn. Mehr...


Alpiq verliert kräftig Kohle mit Kohlewerken

Künftig produziert der Energiekonzern keinen Kohlestrom mehr. Der Ausstieg ist aber teuer. Mehr...

Alpiq stiftet Verwirrung beim Kaufpreis

Investor Martin Ebner verlangt, dass der Rückzug des Stromriesen von der Börse blockiert wird. Mehr...

Martin Ebner fühlt sich von Alpiq über den Tisch gezogen

Wenn der Stromriese von der Börse geht, sollen Publikumsaktionäre 70 Franken pro Aktie erhalten. Ebner kritisiert diesen Deal hart. Mehr...

Alpiq ist vollständig in Schweizer Hand

Die Führung des Stromkonzerns begrüsst den Wechsel im Aktionariat. Damit soll auch eine Unsicherheit wegfallen. Mehr...

Alpiq-Chef: Risiko von Blackout steigt

Jens Alder kritisiert die Schweizer Energiepolitik. Die Versorgungssicherheit des Landes sei gefährdet, sagt er in einem Interview. Mehr...

Staiblin verlässt Alpiq am Jahresende

Jasmin Staiblin hat sich entschieden, die Chefposition bei der Alpiq-Gruppe per Ende 2018 aufzugeben. Die Nachfolge wird intern geregelt. Mehr...

Alpiq kündigt neue Sparrunde an

SonntagsZeitung Die Strompreise steigen weniger kräftig als gedacht – dafür eilen die Kosten davon. Mehr...

Alpiq verkauft grossen Teil des Geschäfts

Video Der Energiekonzern konzentriert sich auf das Strombusiness – weit über 7000 Mitarbeiter erhalten mit der Abspaltung einen neuen Arbeitgeber. Mehr...

Fachkräfte für die AKW-Stilllegung gesucht

Für den Rückbau von Atomkraftwerken mangelt es an inländischen Spezialisten. Nun fordern Politiker, dass der Bund das Fachwissen sicherstellen soll. Mehr...

Leuthard will die Stromkonzerne umschulden

SonntagsZeitung Die Senkung der Wasserzinsen ist gescheitert. Nun sollen Kapitalmassnahmen helfen. Mehr...

Alpiq und die smarten Jungs in Rumänien

Ein mysteriöser Geschäftsmann, umstrittene Stromgeschäfte: Der Oltner Energiekonzern hat ein Problem. Mehr...

Bericht: Stromkonzerne übertreiben

Der Wasserkraft geht es besser, als es scheint. Das zeigt ein Bericht der Stromaufsicht des Bundes. Alpiq und Axpo widersprechen. Die beiden wollen nun finanzielle Transparenz schaffen. Mehr...

Alpiq behält Wasserkraftwerke – und fordert Hilfe

Die Suche nach Käufern verlief ergebnislos. Jetzt fordert der Energiekonzern eine komplette Liberalisierung des Strommarkts. Mehr...

«Diese Situation ist absurd, sie verzerrt den Markt»

Die Schweizer Wasserkraft komme auf eine Milliarde Defizit pro Jahr, sagt Alpiq-Chefin Jasmin Staiblin. Sie will jetzt eine «Übergangslösung» und bläst den teilweisen Verkauf von Werken ab. Mehr...

Alpiq gibt Verkauf von Wasserkraftwerken auf

Der Energiekonzern Alpiq verkauft doch keine Teile seines Wasserkraftportfolios. Für potenzielle Investoren sind die Risiken offenbar zu gross. Mehr...

«Ich bin nicht in das Bonussystem eingebunden»

Interview Alpiq-Chef Jens Alder hatte von Anfang an vor, ein weiteres Mandat anzunehmen. Mehr...

«Die Energiestrategie ist viel zu zahm»

Interview Der ETH-Professor und Unternehmer Anton Gunzinger zeigt in seinem Buch, wie die Schweiz mit Sonne und Wind viel Geld verdienen und die Umwelt schützen kann – und versteht nicht, warum die Wirtschaft nicht vorwärtsmacht. Mehr...

«Frau Staiblin hat bereits bewiesen, dass die Vereinbarkeit möglich ist»

Die Meldung, dass die neue Alpiq-Chefin bereits im Mai ihr zweites Kind erwartet, sorgte heute für Diskussionen. Regula Straub, Geschäftsführerin der Schweizer Berghilfe und Mutter dreier Kinder, nimmt Stellung dazu. Mehr...

«Wir bereiten den Verkauf vor»

Alpiq-Finanzchef Kurt Baumgartner im Interview mit Tagesanzeiger.ch/Newsnet über die vielen Baustellen des Energieriesen und den anhaltenden Konsolidierungsdruck für sein Unternehmen. Mehr...

Jens Alders Ämterhäufung könnte zum Reputationsrisiko werden

Der Alpiq-Chef soll neben seinem Doppelmandat nun auch noch Präsident bei Schmolz + Bickenbach werden. Die Begründung: Er habe beim Stromkonzern nur einen Teilzeitvertrag. Mehr...

Wovon Alpiqs Zukunft abhängt

Konzern-Chefin Staiblin setzt auf steigende Strompreise. Diese werden von den Kosten für CO2-Emissionen beeinflusst. Und von der Atomkraft. Mehr...

Der Stromkonzern Alpiq wird zerschlagen

SonntagsZeitung Jasmin Staiblin verkauft den erfolgsversprechendsten Geschäftszweig – eine riskante Wette auf höhere Strompreise. Mehr...

Der Stausee vor Winterthur

Heute gelten Wasserkraftwerke als Sorgenkinder, vor hundert Jahren standen sie hoch im Kurs – auch im Kanton Zürich, wo es Pläne für eine riesige Anlage gab, die Rhein, Töss und Glatt verbinden sollte. Mehr...

Das Drohnen-Geschäft hebt erst ab

Drohnen bringen uns eines Tages Pakete, sagen Logistiker wie Amazon oder die Post. Experten sehen die Zukunft der Flugroboter aber in industriellen Anwendungen. Mehr...

Das deutsche Signal

Der Energieriese EON spaltet Atom- und Kohlekraft ab und legt den Fokus auf neue erneuerbare Energien sowie Netze und Dienstleistungen. Was dies für Schweizer Stromkonzerne bedeutet. Mehr...

Suzanne Thoma und die Strategiefrage

Die Chefin der BKW räumt im Kader auf und setzt die Strategieabteilung auf die Strasse. Die Episode zeigt: Bei den Schweizer Energiekonzernen liegen die Nerven blank. Eine Übersicht über Gründe und Folgen. Mehr...

Alpiq setzt auf Dienstleistungen

Eine Neupositionierung soll den Energiekonzern wieder profitabel machen. Mit einem Kosteneinsparprogramm sollen 100 Millionen Franken eingespart werden. Mehr...

Alpiq muss schwere Zinslast tragen

Der Energiekonzern nimmt bis eine Milliarde Franken als Hybridkapital auf, was die Bilanz entlastet. Doch die Aktionäre leiden – sie erhalten wegen der stark steigenden Kapitalkosten weniger Dividende. Mehr...

Megaprojekte in unsicherer Zeit

Linthal 2015 und Nant de Drance: Der Bau der zwei Pumpspeicherkraftwerke in der Schweiz setzt neue Massstäbe. Als sie geplant wurden, sah die Stromwirtschaft noch anders aus. Mehr...

Haben Schweizer Stromkonzerne Milliarden falsch investiert?

Hintergrund Mit der Energiewende haben sich die Pumpspeicherwerke vom sicheren Ertrag zum Risiko gewandelt. Die erneuerbare Energie dürfe nicht nur profitieren, sagt die Strombranche und weibelt gar für Subventionen. Mehr...

Drunter oder drüber?

Hintergrund Hochspannungsleitungen verschandeln die Landschaft und machen Angst vor gesundheitlichen Folgen. Also alles unter den Boden? So einfach ist es nicht. Ein Entscheid des Bundesverwaltungsgerichtes gibt zu reden. Mehr...

Bergler blicken Milliardensegen entgegen

Im Wallis und in Graubünden reibt man sich die Hände: In den nächsten Jahrzehnten laufen die Konzessionen vieler Wasserkraftwerke aus. Der Grossteil der Anlagen fällt gratis an die Gemeinden und Kantone. Mehr...

So wird der Energieriese Alpiq umgekrempelt

Der Solothurner Energiekonzern verliert seinen Chef. Verwaltungsrats-Präsident Hans Schweickardt kümmert sich nun um Stellenabbau, Firmenverkäufe und die Neubesetzung des Chefsessels. Mehr...

Doppelter Alder ist eine Hypothek für Alpiq

Analyse Bis zu fünf Jahre will Jens Alder Chef und Verwaltungsratspräsident bleiben. Aus Governance-Sicht ist das unverständlich. Mehr...

Alpiq fährt eine Hochrisikostrategie

Analyse Mit dem Verkauf der Industriesparte wird Alpiq zu einem reinen Energiekonzern – und macht sich von einem Faktor abhängig: dem Strompreis. Mehr...

Sanierung auf Kosten der Endkunden

Analyse 284 Millionen Franken Gewinn. Doch die von den Bernischen Kraftwerken vorgelegten Zahlen sind weit weniger gut, als sie scheinen. Mehr...

Flirt mit der Flut

Analyse Wir Schweizer lieben Staumauern. Dass nun einige verkauft werden sollen, stört uns. Zu Recht. Mehr...

Die Strombranche büsst für eigene Sünden

Analyse Nur der tiefe Strompreis sei schuld an ihrer Misere, sagen die Schweizer Energiekonzerne. Das ist Unsinn. Mehr...

14 Kantone als Profiteure

Analyse Staatsrettung: Wieder einmal soll der Bund erpresst werden. Diesmal durch die Eigentümer der AKW. Mehr...

Stichworte

Autoren

Service

Ihre Kulturkarte

Abonnieren Sie den Carte Blanche-Newsletter und verpassen Sie kein Angebot.

sentifi.com

tagesanzeiger_ch Sentifi Top Themen

Werbung

Weiterbildung

Ausbildung & Weiterbildung Finden Sie die passende Weiterbildung Technischer Kaufmann, Deutsch lernen, Coaching Ausbildung, Präsentationstechnik, Persönlichkeitsentwicklung

Weiterbildung

Gamen in der Schule

Die Schule bereitet Kinder auf die Arbeitswelt vor. Das Rüstzeug soll auch spielerisch vermittelt werden.

Abo

Abo Digital Light - 18 CHF im Monat

Unbeschränkter Zugang auf alle Inhalte und Services (ohne ePaper). Flexibel und jederzeit kündbar.
Jetzt abonnieren!

Service

Ihre Spasskarte

Mit Ihrer Carte Blanche von diversen Vergünstigungen profitieren.