Stichwort:: Julius Bär

News

Julius Bär ernennt neuen Chef

Der Zürcher Vermögensverwalter Julius Bär ist bei der Suche nach einem neuen CEO fündig geworden. Mehr...

Der Lohn von Julius-Bär-Chef ist massiv gestiegen

Die Privatbank bezahlte ihrem CEO Bernhard Hodler für das Jahr 2018 einen Gesamtlohn von 6,16 Millionen Franken aus. Auch sein Vorgänger wurde noch belohnt. Mehr...

Die Bank Bär steht vor einem Führungswechsel

SonntagsZeitung Der langjährige Präsident Daniel Sauter soll im Frühjahr zurücktreten. Mehr...

Vekselberg will mehr als 200 Millionen Schadenersatz

SonntagsZeitung Der russische Oligarch geht gegen UBS, Credit Suisse und Julius Bär vor, weil sie wegen der US-Sanktionen seine Konten gesperrt haben. Mehr...

Ex-Julius-Bär-Banker bekennt sich schuldig

Der deutsche Matthias Krull hat in Miami vor Gericht zugegeben, bei der Geldwäsche von «Hunderten Millionen von Dollars» mitgewirkt zu haben. Mehr...

Liveberichte

«Zuverlässig wie ein 12-Zylinder-Mercedes» – Börse bleibt skeptisch

Die Betriebskulturen seien kompatibel: Julius-Bär-CEO Boris Collardi zur Übernahme des International-Geschäfts von Merrill Lynch. Tagesanzeiger.ch/Newsnet berichtete live. Mehr...

Interview

«Keine grossen Volumen aus Europa»

Thomas R. Meier, CEO von Julius Bär Asien, dementiert das Gerücht, dass Schwarzgeld von der Schweiz nach Singapur oder Hongkong verschoben wird. Mehr...

«Die USA können auch Banksekretärinnen verhaften»

Laut dem Genfer Anwalt Douglas Hornung müssen auch Sekretärinnen mit Verhaftungen rechnen. Jeder der 11'000 Bankangestellten, deren Namen an die US-Justiz gelangt sind, könne per Interpol gesucht werden. Mehr...

Hintergrund

Trump schürt Ängste vor einem Währungskrieg

Der US-Präsident hält die Politik anderer Notenbanken für «unfair». Eine neue Eskalation im Handelsstreit würde auch die Schweiz treffen. Mehr...

Bär-Banker diente Maduros Familie

Rund 200 Millionen Dollar habe er für die Stiefsöhne von Venezuelas Staatschef waschen sollen. Das gestand der in Miami verhaftete Ex-Julius-Bär-Kadermann vor Gericht. Mehr...

Das Geschäft mit der Formel E kommt auf Touren

SonntagsZeitung Noch ist der Rennzirkus mit den Batterie-Boliden keine Geldmaschine – doch das soll sich ändern. Schweizer Unternehmen sind als namhafte Sponsoren dabei. Mehr...

Collardi zementiert seine Macht

Ex-CS-Kadermann Barend Fruithof räumt schon nach wenigen Monaten das Feld – er galt als Collardis schärfster Widersacher. Die Hintergründe einer erstaunlichen Personalrochade bei der Bank Julius Bär. Mehr...

Ein Chef mit Kredit

Porträt Boris Collardi, der Boss der Bank Bär, verdient und leiht Millionen. Mehr...

Meinung

Ein Wechsel in die zweite Reihe

Kommentar Bei Pictet wird sich Collardi nun zusätzliches Rüstzeug im Geschäft mit professionellen Kunden aneignen. Mehr...

Der verschleierte Banker

Kommentar Rudolf Elmer hätte niemals 220 Tage in Untersuchungshaft gesteckt werden dürfen. Mehr...

US-Ablass zum Dumpingpreis

Analyse Ein Muster bestätigt sich: Die USA lassen kooperierende Schweizer Banken viel weniger stark zur Ader als befürchtet. Dafür müssen die Geldhäuser eine Gegenleistung erbringen. Mehr...

Banken-Boni sprudeln trotz Minder-Initiative

Nach Julius Bär legt ein weiteres Zürcher Geldinistitut den Geschäftsbericht vor: Der sieht neu für Vergütungen eine Obergrenze vor – und trotzdem ändert sich nicht viel. Läuft hier etwas falsch? Mehr...

Das Zauberwort, das nichts versteckt

Analyse Julius Bär hat wenig berauschende Zahlen vorgelegt. «Adjustiert», seien diese zu verstehen, so die Bank. Die Probleme schimmern trotzdem hervor – und wie. Mehr...

Service

Straumann legt die Basis für noch mehr Gewinn

Geldblog Julius Bär ist gut unterwegs, aber viel zu teuer +++ Oerlikon schafft Spielraum für Investitionen in 3-D +++ E-Mobilität sorgt für Fantasie bei der deutschen Aumann. Zum Blog


Julius Bär ernennt neuen Chef

Der Zürcher Vermögensverwalter Julius Bär ist bei der Suche nach einem neuen CEO fündig geworden. Mehr...

Der Lohn von Julius-Bär-Chef ist massiv gestiegen

Die Privatbank bezahlte ihrem CEO Bernhard Hodler für das Jahr 2018 einen Gesamtlohn von 6,16 Millionen Franken aus. Auch sein Vorgänger wurde noch belohnt. Mehr...

Die Bank Bär steht vor einem Führungswechsel

SonntagsZeitung Der langjährige Präsident Daniel Sauter soll im Frühjahr zurücktreten. Mehr...

Vekselberg will mehr als 200 Millionen Schadenersatz

SonntagsZeitung Der russische Oligarch geht gegen UBS, Credit Suisse und Julius Bär vor, weil sie wegen der US-Sanktionen seine Konten gesperrt haben. Mehr...

Ex-Julius-Bär-Banker bekennt sich schuldig

Der deutsche Matthias Krull hat in Miami vor Gericht zugegeben, bei der Geldwäsche von «Hunderten Millionen von Dollars» mitgewirkt zu haben. Mehr...

Julius Bär steigert Gewinn

Der Vermögensverwalter spricht von einem «anspruchsvollen Umfeld». Mehr...

Julius Bär knackt 400-Milliarden-Grenze

Die Privatbank kann auf einen erfolgreichen Start ins Jahr zurückblicken. Vor allem aufgrund stärkerer Kundenaktivität. Mehr...

Der plötzliche Abgang kommt Boris Collardi teuer zu stehen

Der Ex-Chef der Bank Julius Bär geht ohne Bonus. Sein Nachfolger startet dafür mit einem stolzen Anfangslohn. Mehr...

Konzernchefs verhalten sich wie Sonnenkönige

SonntagsZeitung Die Fälle Clariant und Julius Bär zeigen: Chefs wie Hariolf Kottmann und Boris Collardi werden zuweilen so selbstbewusst, dass dem Verwaltungsrat das Heft entgleitet. Mehr...

Der Dealmaker zieht weiter

Nach gut acht Jahren an der Spitze wechselt der bisherige Julius-Bär-Chef zur Genfer Privatbank Pictet. Die Börse quittiert den Abgang mit Verlusten, die Nachfolge ist offen. Mehr...

Collardi soll mehr verdienen als Ermotti und Thiam

Der Wechsel von Julius Bär zur Privatbank Pictet zahlt sich für Boris Collardi offenbar finanziell aus – und wie. Mehr...

Früherer Julius-Bär-Präsident Nicolas Bär gestorben

Der einstige Teilhaber und Verwaltungsratspräsident der Bank Julius Bär verstarb im Alter von 93 Jahren. Mehr...

Solides Jahr für Julius Bär

Die Privatbank hat ihren Gewinn vervierfacht. Das sind überraschende Zahlen, auch wenn unter dem Strich deutlich weniger übrig bleibt. Mehr...

Im grossen Stil Gelder verschoben

Um sein luxuriöses Leben zu finanzieren, griff Anwalt Jörg Rappold in die Taschen von Freunden und Kunden. Mehr...

Fast ein Schnäppchen

Die Zürcher Kantonalbank entledigt sich des Steuerstreits mit Deutschland mit der Zahlung von 5,7 Millionen Euro. Nun steht der Streit mit den USA an. Mehr...

«Zuverlässig wie ein 12-Zylinder-Mercedes» – Börse bleibt skeptisch

Die Betriebskulturen seien kompatibel: Julius-Bär-CEO Boris Collardi zur Übernahme des International-Geschäfts von Merrill Lynch. Tagesanzeiger.ch/Newsnet berichtete live. Mehr...

«Keine grossen Volumen aus Europa»

Thomas R. Meier, CEO von Julius Bär Asien, dementiert das Gerücht, dass Schwarzgeld von der Schweiz nach Singapur oder Hongkong verschoben wird. Mehr...

«Die USA können auch Banksekretärinnen verhaften»

Laut dem Genfer Anwalt Douglas Hornung müssen auch Sekretärinnen mit Verhaftungen rechnen. Jeder der 11'000 Bankangestellten, deren Namen an die US-Justiz gelangt sind, könne per Interpol gesucht werden. Mehr...

Trump schürt Ängste vor einem Währungskrieg

Der US-Präsident hält die Politik anderer Notenbanken für «unfair». Eine neue Eskalation im Handelsstreit würde auch die Schweiz treffen. Mehr...

Bär-Banker diente Maduros Familie

Rund 200 Millionen Dollar habe er für die Stiefsöhne von Venezuelas Staatschef waschen sollen. Das gestand der in Miami verhaftete Ex-Julius-Bär-Kadermann vor Gericht. Mehr...

Das Geschäft mit der Formel E kommt auf Touren

SonntagsZeitung Noch ist der Rennzirkus mit den Batterie-Boliden keine Geldmaschine – doch das soll sich ändern. Schweizer Unternehmen sind als namhafte Sponsoren dabei. Mehr...

Collardi zementiert seine Macht

Ex-CS-Kadermann Barend Fruithof räumt schon nach wenigen Monaten das Feld – er galt als Collardis schärfster Widersacher. Die Hintergründe einer erstaunlichen Personalrochade bei der Bank Julius Bär. Mehr...

Ein Chef mit Kredit

Porträt Boris Collardi, der Boss der Bank Bär, verdient und leiht Millionen. Mehr...

Der Milliarden-Ablass

Julius Bär zahlt rund 500 Millionen Dollar an die USA. Wie viel mussten die Schweizer Banken im Steuerstreit schon zahlen? Tagesanzeiger.ch/Newsnet listet die grössten Bussen auf. Mehr...

Eine fast wahre Kriminalgeschichte

Lutz Otte wurde wegen Bankgeheimnisverletzung zu drei Jahren Haft verurteilt. Nun blickt er im Zorn zurück auf seine Zeit bei Schweizer Banken. Julius Bär droht er mit weiteren Leaks. Die Abrechnung ist aber auch eine Liebesgeschichte – und ein Krimi. Mehr...

Julius Bär machte zu Unrecht auf Panik

Analyse Auf den Frankenschock folgte bei der Zürcher Privatbank ein Sparprogramm über 100 Millionen Franken und 200 Jobs. Das heutige Resultat zeigt: Bär ist auf Kurs und kein Übernahmekandidat. Mehr...

Ein Autorennen in Zürich – mit dem Segen von Bastien Girod

2017 könnte es stattfinden – eventuell sogar schon im kommenden Frühling: Das erste Rundstreckenrennen in der Schweiz nach über 60 Jahren. Wirklich? Mehr...

Kunst nützt der Zürcher Wirtschaft

Kulturbegeisterte bringen Geld in die Stadt. Davon profitieren Läden, Restaurants und Bijouterien. Mehr...

Bär-Chef Collardi hat genug von Übernahmen

Nach der Aufhebung des Euro-Mindestkurses will die Privatbank zuerst sanieren und dann wieder wachsen. Mehr...

Chefsessel der Finanzbranche sind fest in Männerhand

Frauen will man nicht im Topmanagement, oder sie wollen selber nicht dorthin. Einige Beispiele aus Schweizer Unternehmen. Mehr...

Die verschwundenen Millionen der Kommunisten

Die «rote Fini», ausgeklügelte Transaktionen und 400 Millionen Franken, die sich in nichts auflösten: Die Klage gegen Julius Bär weckt Erinnerungen an den Skandal um verschwundene DDR-Gelder. Mehr...

Griechische Waffenkäufer legen Schmiergeld in der Schweiz an

Hintergrund Bestechungszahlungen internationaler Rüstungsfirmen landen auf verworrenen Wegen auf Konti in Genf und Zürich. Griechenland, Deutschland und die Schweiz ermitteln. Die Banken schweigen. Mehr...

Die US-Bussen und das Verwirrspiel um Rückstellungen

Hintergrund Drängt die Finanzmarktaufsicht die Banken, Rückstellungen zu machen? Ja, sagt die Basler Kantonalbank. Nein, sagt die Behörde. Was gilt nun? Mehr...

Ein Wechsel in die zweite Reihe

Kommentar Bei Pictet wird sich Collardi nun zusätzliches Rüstzeug im Geschäft mit professionellen Kunden aneignen. Mehr...

Der verschleierte Banker

Kommentar Rudolf Elmer hätte niemals 220 Tage in Untersuchungshaft gesteckt werden dürfen. Mehr...

US-Ablass zum Dumpingpreis

Analyse Ein Muster bestätigt sich: Die USA lassen kooperierende Schweizer Banken viel weniger stark zur Ader als befürchtet. Dafür müssen die Geldhäuser eine Gegenleistung erbringen. Mehr...

Banken-Boni sprudeln trotz Minder-Initiative

Nach Julius Bär legt ein weiteres Zürcher Geldinistitut den Geschäftsbericht vor: Der sieht neu für Vergütungen eine Obergrenze vor – und trotzdem ändert sich nicht viel. Läuft hier etwas falsch? Mehr...

Das Zauberwort, das nichts versteckt

Analyse Julius Bär hat wenig berauschende Zahlen vorgelegt. «Adjustiert», seien diese zu verstehen, so die Bank. Die Probleme schimmern trotzdem hervor – und wie. Mehr...

Barak heuert bei der Bank Bär an

Kopf des Tages Israels Ex-Premier Ehud Barak hat sich einen neuen Job geangelt und die Bank einen neuen Mitarbeiter, der wohl ziemlich vielversprechend erscheint. Mehr...

Eine aktionärsdemokratische Premiere

Analyse An der Generalversammlung von Julius Bär wurde der Vergütungsbericht abgelehnt. Das Ergebnis zeigt: Die Macht von Stimmrechtsvertretern wächst, intransparente Unternehmen werden abgestraft. Mehr...

Straumann legt die Basis für noch mehr Gewinn

Geldblog Julius Bär ist gut unterwegs, aber viel zu teuer +++ Oerlikon schafft Spielraum für Investitionen in 3-D +++ E-Mobilität sorgt für Fantasie bei der deutschen Aumann. Zum Blog

Stichworte

Autoren

Paid Post

Wollen Sie einen echten Cyborg treffen?

Ihnen gehen Technik und Innovation unter die Haut? Gewinnen Sie 2x2 VIP-Tickets für die Volvo Art Session.

Weiterbildung

Lohncheck in Pflegeberufen

Qualifiziertes Pflegepersonal ist rar. Eine Pflegeinitiative setzt sich darum für höhere Löhne ein.

Werbung

Weiterbildung

Ausbildung & Weiterbildung Finden Sie die passende Weiterbildung Technischer Kaufmann, Deutsch lernen, Coaching Ausbildung, Präsentationstechnik, Persönlichkeitsentwicklung