Stichwort:: Stadler Rail

News

Deutsche Lokführer schwärmen für Stadler-Rail-Züge

Mitarbeiter reissen sich um die Dienste in den Gebrauchtwagen, welche die Deutsche Bahn in Österreich kaufte. Mehr...

Spuhlers Sorgenkinder: Fabrik dicht, Jobs weg, Millionen verloren 

Peter Spuhler investiert viel Geld in Schweizer Firmen. Während es bei Stadler Rail gut läuft, schwächeln andere Beteiligungen. Mehr...

Leuthard verteidigt ihr VR-Mandat bei Stadler

Die ehemalige CVP-Magistratin hält die Kritik an ihrer bevorstehenden Wahl in den Verwaltungsrat des Zugbauers für ungerechtfertigt. Mehr...

Stadler erhält Auftrag aus Aserbeidschan

Die Aserbeidschanische Eisenbahn (ADY) hat beim Schweizer Bahnunternehmen Triebzüge und Ausrüstung im Wert von gut 115 Millionen Euro bestellt. Mehr...

Neue Züge für die Uetlibergbahn

Die heutigen Fahrzeuge werden Mitte 2022 ausgemustert. Kostenpunkt der neuen Zugtypen: rund 47 Millionen Franken. Mehr...

Interview

«Ich bin zum Besitzer von drei Zugflotten geworden»

Interview Peter Spuhler verrät kurz vor dem Börsengang, wie er Stadler Rail zu Aufträgen verhalf. Und was er mit den Aktien-Milliarden machen will. Mehr...

«Man kann auch gewinnen, weil man besser ist»

Interview Ein grosser Schmiergeldfall erreicht Stadler Rail. Nun nimmt Chef Peter Spuhler Stellung. Mehr...

«Ich habe auf einen rechten Teil des Lohns verzichtet»

Interview Peter Spuhler glaubt, seine Stadler Rail könne am besten im Alleingang bestehen. Wann er einen Börsengang für sinnvoll hält. Mehr...

«Die SVP hat mich angefragt, ob ich 2015 wieder antrete»

Peter Spuhler spricht im Interview über seine USA-Pläne, Über-65-Jährige in seinem Betrieb – und er antwortet auf die Frage, ob er in die Politik zurückkehren würde. Mehr...

«Eine Kündigung der Bilateralen I wäre eine Katastrophe»

An der Innotrans, der weltweit wichtigsten Eisenbahnmesse in Berlin, präsentierte sich das Stadler Rail vergangene Woche mit einem riesigen Stand. Stadler-Chef Peter Spuhler über Frauen, die bilateralen Verträge und Russland. Mehr...

Hintergrund

Und plötzlich sind alle Blicke auf ein Dorf im Mittelthurgau gerichtet

Bussnang war ein kleines Bauerndorf – bis Peter Spuhler kam. Inzwischen wird von hier aus die Welt mit Zügen beliefert. Was macht das mit den Menschen und der Gemeinde? Mehr...

Ein Raketenmann wird Spuhlers Kronprinz

Temperamentvoll, bodenständig, vernünftig: Was Peter Spuhler und Weggefährten über den neuen Stadler-Rail-Chef Thomas Ahlburg sagen. Mehr...

Giruno, TGV, ICE – Schnellzüge im Vergleich

Infografik Tempo, Länge, Platz: Kann der neue Giruno von Stadler Rail mit anderen Hochgeschwindigkeitszügen mithalten? Mehr...

Warum Peter Spuhler nicht will

Viele wünschen sich den Unternehmer in die Landesregierung. Doch der hat seine Gründe, die ihn hindern. Mehr...

Für Stadler steht viel auf dem Spiel

Beim letzten SBB-Grossauftrag ging Stadler Rail leer aus, nicht so diesmal. Doch Verspätungen kann sich Spuhlers Konzern beim Auftrag für neue Gotthardzüge nicht leisten. Mehr...

Meinung

Korrupt sind stets die anderen

Analyse Europäische Firmen sind auf Geschäfte in Asien und Afrika angewiesen. Beraterfirmen ersparen ihnen den Kontakt mit fragwürdigen Zahlungen. Mehr...

Der Zug kommt!

Glosse Der Thurgauer Zugbauer Stadler Rail präsentierte erstmals seinen neuen Hochgeschwindigkeitszug der Öffentlichkeit. Für einmal blickte die Welt nach Bussnang. Mehr...

Schneider-Ammanns Gratwanderung

Hintergrund Nach seinem Erfolg mit dem China-Freihandel wartet schon die nächste Grosstat auf den Wirtschaftsminister. Er soll der MEM-Industrie zu einem historischen Deal verhelfen. Eine Aufgabe mit Absturzgefahr. Mehr...

Service

Was taugen Aktien von Stadler Rail?

Geldblog Obwohl er sich aus dem operativen Geschäft zurückgezogen hat, bleibt Peter Spuhler ein Erfolgsgarant. Zum Blog


Deutsche Lokführer schwärmen für Stadler-Rail-Züge

Mitarbeiter reissen sich um die Dienste in den Gebrauchtwagen, welche die Deutsche Bahn in Österreich kaufte. Mehr...

Spuhlers Sorgenkinder: Fabrik dicht, Jobs weg, Millionen verloren 

Peter Spuhler investiert viel Geld in Schweizer Firmen. Während es bei Stadler Rail gut läuft, schwächeln andere Beteiligungen. Mehr...

Leuthard verteidigt ihr VR-Mandat bei Stadler

Die ehemalige CVP-Magistratin hält die Kritik an ihrer bevorstehenden Wahl in den Verwaltungsrat des Zugbauers für ungerechtfertigt. Mehr...

Stadler erhält Auftrag aus Aserbeidschan

Die Aserbeidschanische Eisenbahn (ADY) hat beim Schweizer Bahnunternehmen Triebzüge und Ausrüstung im Wert von gut 115 Millionen Euro bestellt. Mehr...

Neue Züge für die Uetlibergbahn

Die heutigen Fahrzeuge werden Mitte 2022 ausgemustert. Kostenpunkt der neuen Zugtypen: rund 47 Millionen Franken. Mehr...

«Doris Leuthards Wechsel ist unschön»

Dass die Alt-Bundesrätin Verwaltungsrätin von Stadler Rail werden soll, ärgert linke wie rechte Politiker. Roger Köppel stellt Forderungen. CVP-Vertreter verstehen die Aufregung nicht. Mehr...

Der clevere Herr Spuhler

Mit Doris Leuthard holt sich Stadler Rail eine weitere Politikerin in den Verwaltungsrat. Warum das Sinn ergibt.  Mehr...

Bahnbauer Spuhler holt Ex-Verkehrsministerin Leuthard

Die Alt-Bundesrätin soll Verwaltungsrätin der Stadler Rail von Peter Spuhler werden. Mehr...

Stadler baut erstmals einen Wasserstoff-Zug

Der Schweizer Bahnbauer erhält den Auftrag zur Entwicklung eines mit Wasserstoff betriebenen Zugs. Die Bestellung kommt aus Kalifornien. Mehr...

Stadler legt im ersten Halbjahr deutlich zu

Der Thurgauer Zugbauer hat auf allen Stufen kräftig Gas gegeben. Der Umsatz ist um 40 Prozent auf 1,12 Milliarden Franken geklettert. Mehr...

Stadler punktet bei den Aktionären

Stadler Rail meldet Millionenaufträge. Neu sind die Bestellungen aber nicht. Mehr...

Stadler gewinnt ersten Auftrag für Triebzüge in Kanada

Die Kanadier liefern Züge in die Schweiz, und das Thurgauer Unternehmen zieht einen Auftrag aus Ottawa an Land. Mehr...

So spielte Peter Spuhler für seine Kunden die Bank

Der Unternehmer zahlte der estnischen Staatsbahn 96 Millionen Euro und einer Bahn in Schweden 90 Millionen Franken. Auch nach Österreich floss Geld. Mehr...

Peter Spuhler kassiert bis zu 1,7 Milliarden Franken

Stadler Rail geht am 12. April an die Börse, mit einem Wert bis 4,1 Milliarden Franken. Eine Aktie kostet zwischen 33 und 41 Franken. Mehr...

Der erwünschte Rückenwind für Stadler

Kurz vor dem Börsengang meldet Peter Spuhlers Stadler Rail einen Rekordauftrag. Das ist kein Zufall. Mehr...

«Ich bin zum Besitzer von drei Zugflotten geworden»

Interview Peter Spuhler verrät kurz vor dem Börsengang, wie er Stadler Rail zu Aufträgen verhalf. Und was er mit den Aktien-Milliarden machen will. Mehr...

«Man kann auch gewinnen, weil man besser ist»

Interview Ein grosser Schmiergeldfall erreicht Stadler Rail. Nun nimmt Chef Peter Spuhler Stellung. Mehr...

«Ich habe auf einen rechten Teil des Lohns verzichtet»

Interview Peter Spuhler glaubt, seine Stadler Rail könne am besten im Alleingang bestehen. Wann er einen Börsengang für sinnvoll hält. Mehr...

«Die SVP hat mich angefragt, ob ich 2015 wieder antrete»

Peter Spuhler spricht im Interview über seine USA-Pläne, Über-65-Jährige in seinem Betrieb – und er antwortet auf die Frage, ob er in die Politik zurückkehren würde. Mehr...

«Eine Kündigung der Bilateralen I wäre eine Katastrophe»

An der Innotrans, der weltweit wichtigsten Eisenbahnmesse in Berlin, präsentierte sich das Stadler Rail vergangene Woche mit einem riesigen Stand. Stadler-Chef Peter Spuhler über Frauen, die bilateralen Verträge und Russland. Mehr...

«Ich sagte mir als Bundesrat, wenns mit Ems nicht geht, trete ich zurück»

Interview Christoph Blocher über Spuhlers Rücktritt, den Spagat als Unternehmer und Politiker, und die Turbulenzen in der Partei. Erstmals äussert sich der Alt-Bundesrat auch zur Amnesty-Kampagne. Mehr...

«Unsere Lage in wichtigen Absatzmärkten verschlechtert sich»

Interview Peter Spuhler tritt als Nationalrat zurück. Wie steht es um sein Unternehmen wirklich? Hat der Rücktritt mit den Wirren in der SVP zu tun? Der Unternehmer nimmt Stellung. Mehr...

Spuhler: «In Österreich ist dieser Zug ein Intercity»

Für Stadler Rail ist die Enthüllung des ersten Doppelstock-Zugs für die Zürcher S-Bahn ein Meilenstein. CEO Peter Spuhler will damit ein neues Marktsegment erobern. Mehr...

«Es bleibt ein Gschmäckli»

Stadler Rail verzichtet auf einen Rekurs gegen die Vergabe des grössten Auftrags der SBB-Geschichte ins Ausland. Im Video-Interview mit Tagesanzeiger.ch/Newsnet sagt Firmenchef und SVP-Nationalrat Peter Spuhler weshalb. Mehr...

Und plötzlich sind alle Blicke auf ein Dorf im Mittelthurgau gerichtet

Bussnang war ein kleines Bauerndorf – bis Peter Spuhler kam. Inzwischen wird von hier aus die Welt mit Zügen beliefert. Was macht das mit den Menschen und der Gemeinde? Mehr...

Ein Raketenmann wird Spuhlers Kronprinz

Temperamentvoll, bodenständig, vernünftig: Was Peter Spuhler und Weggefährten über den neuen Stadler-Rail-Chef Thomas Ahlburg sagen. Mehr...

Giruno, TGV, ICE – Schnellzüge im Vergleich

Infografik Tempo, Länge, Platz: Kann der neue Giruno von Stadler Rail mit anderen Hochgeschwindigkeitszügen mithalten? Mehr...

Warum Peter Spuhler nicht will

Viele wünschen sich den Unternehmer in die Landesregierung. Doch der hat seine Gründe, die ihn hindern. Mehr...

Für Stadler steht viel auf dem Spiel

Beim letzten SBB-Grossauftrag ging Stadler Rail leer aus, nicht so diesmal. Doch Verspätungen kann sich Spuhlers Konzern beim Auftrag für neue Gotthardzüge nicht leisten. Mehr...

Ein Nest des Widerstands gegen Blochers Kurs

Keine andere SVP-Kantonalpartei rückt so oft von der Parteilinie ab wie die Thurgauer. Auch jetzt wieder. Mehr...

Stadler Rail droht Millionenklage in Deutschland

Hintergrund Die verspätete Auslieferung von Zügen des Typs Kiss bringt den Thurgauer Bahnhersteller und seine Kunden in Schwierigkeiten. Mehr...

Spuhler baut in Österreich eine Himmelstreppe

Peter Spuhler übergab den ersten Stadler-Rail-Zug an die neue Mariazellerbahn – und geriet ungewollt in den Wahlkampf. Mehr...

Stadler-Rail-Züge müssen langsamer kreuzen

Bei den Zügen der österreichischen Westbahn wackeln bei Zugsbegegnungen mit hoher Geschwindigkeit die Türen. Mehr...

Alarmzeichen oder Spezialfall?

Die Krise bei der Thurgauer Stadler Rail bahnte sich an. Jetzt hat sich die Lage offenbar zugespitzt. Die ganze Branche kämpft mit dem starken Franken und der schwachen Konjunktur – und hält sich trotzdem wacker. Mehr...

Jetzt rollen die Polen an

Bombardier und Siemens sind weltweit bekannt für ihre Züge, auch die SBB sind Kunden. Ausgerechnet die Deutsche Bahn weicht nun aber nach Polen aus. Wie wirkt sich das auf Stadler Rail und die SBB aus? Mehr...

Stadlers U-Bahn ein strategisch wichtiger Schritt

Premiere für Stadler Rail: Der Thurgauer Hersteller baut jetzt auch U-Bahn-Züge. Der Auftrag aus Berlin ist ein Türöffner für den weltweiten Markt. Es warten aber auch grosse technische Herausforderungen. Mehr...

Korrupt sind stets die anderen

Analyse Europäische Firmen sind auf Geschäfte in Asien und Afrika angewiesen. Beraterfirmen ersparen ihnen den Kontakt mit fragwürdigen Zahlungen. Mehr...

Der Zug kommt!

Glosse Der Thurgauer Zugbauer Stadler Rail präsentierte erstmals seinen neuen Hochgeschwindigkeitszug der Öffentlichkeit. Für einmal blickte die Welt nach Bussnang. Mehr...

Schneider-Ammanns Gratwanderung

Hintergrund Nach seinem Erfolg mit dem China-Freihandel wartet schon die nächste Grosstat auf den Wirtschaftsminister. Er soll der MEM-Industrie zu einem historischen Deal verhelfen. Eine Aufgabe mit Absturzgefahr. Mehr...

Was taugen Aktien von Stadler Rail?

Geldblog Obwohl er sich aus dem operativen Geschäft zurückgezogen hat, bleibt Peter Spuhler ein Erfolgsgarant. Zum Blog

Stichworte

Autoren

Weiterbildung

Lohncheck in Pflegeberufen

Qualifiziertes Pflegepersonal ist rar. Eine Pflegeinitiative setzt sich darum für höhere Löhne ein.

Newsletter

Der ideale Start in den Tag

Sie wollen täglich die besten Beiträge aus der Redaktion?
Dann abonnieren Sie jetzt unseren Newsletter «Der Morgen».

Service

Ihre Spasskarte

Mit Ihrer Carte Blanche von diversen Vergünstigungen profitieren.