Zum Hauptinhalt springen

Palma de Mallorca verbietet Airbnb

In der Inselhauptstadt dürfen Privatwohnungen ab Juli nicht mehr an Touristen vermietet werden. Andere Städte könnten nachziehen.

Den «Ballermann» in Palma de Mallorca gibt es schon lange. Doch erst in Kombination mit Portalen wie AirBnB wurde der Massentourismus auf der Insel zu einer wirklich politischen Frage. (Foto: Getty Images)
Den «Ballermann» in Palma de Mallorca gibt es schon lange. Doch erst in Kombination mit Portalen wie AirBnB wurde der Massentourismus auf der Insel zu einer wirklich politischen Frage. (Foto: Getty Images)

Vor fast einem Jahr wurde es angekündigt, nun wird es wahr: Am Donnerstag wird der Stadtrat von Palma de Mallorca der privaten Vermietung von Wohnungen an Touristen einen Riegel vorschieben. Die neue Regel tritt zu Beginn der Hochsaison am 1. Juli in Kraft. Es ist ein gezielter Schlag gegen Internetportale wie Airbnb, die das gesamte Preisgefüge auf dem Wohnungsmarkt ins Wanken gebracht haben.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.