Stichwort:: Marcel Ospel

News

Ospel soll bei Abgang Schutzklausel vereinbart haben

Im Zuge des Liborskandals möchte die UBS-Geschäftsleitung ihr ehemaliges Kader nicht rechtlich belangen. Der Bank droht jedoch weiteres Ungemach: Aktionärsanwälte bereiten zusätzliche Klagen vor. Mehr...

Libor-Affäre: Die UBS prüft eine Klage gegen Marcel Ospel

Hintergrund Von Wettbewerbsbehörden drohen der Bank weitere Bussen – und von Investoren massenhaft Zivilklagen. Die UBS prüft laut Insidern zudem juristische Schritte gegen Ex-Präsident Marcel Ospel. Mehr...

Das Debakel der UBS mit der Vermögensverwaltung in den USA

Die Übernahme der US-Bank Paine Webber im Jahr 2000 kostete die UBS 22 Milliarden Franken. Aus heutiger Sicht wurde die Bank massiv überbezahlt. Mehr...

Grosszügig vor allem mit sich selbst

Ein internationaler Vergleich zeigt: Das Investmentbanking der Schweizer Grossbanken zahlt sich nur für die Angestellten aus. Die Aktionäre werden schlecht bedient. Mehr...

Hundert UBS-Aktionäre wollen klagen

Die Aktionärsinteressen-Vertreterin Actares hat «rund hundert» klagewillige UBS-Aktionäre auf ihre Seite gezogen. Noch fehlt aber ein potenter Geldgeber. Mehr...

Liveberichte

Das Protokoll der UBS-GV

Die denkwürdige Generalversammlung der UBS ist zu Ende. Tagesanzeiger.ch/Newsnet berichtete laufend aus Basel. Mehr...

Interview

«Wie die UBS auch arbeitet, die Manager-Boni können nur steigen»

Ethos-Direktor Dominique Biedermann sagt, warum seine Stiftung den Vergütungsplan der UBS zur Ablehnung empfiehlt und selbst dem neuen Verwaltungsrat die Entlastung verweigern will. Mehr...

«UBS-Chefs sind noch nicht ganz aus dem Schneider»

Marcel Ospel und Peter Kurer dürfen zwar aufatmen: Die Zürcher Justiz stellte keinen Verdacht auf straffälliges Verhalten fest. Die Untersuchungen liefen aber weiter, sagt Staatsanwalt Peter Pellegrini gegenüber Tagesanzeiger.ch/Newsnet. Mehr...

Hintergrund

10 Jahre nach der Finanzkrise: UBS-Manager haben gewonnen

SonntagsZeitung Die Bankenchefs sind in Spitzenjobs zurückgekehrt – und vor allem noch reicher geworden. Mehr...

Zu früh abgeschrieben

Händlerskandal und regulatorische Fesseln drohten der UBS-Investmentbank den Garaus zu machen. Weit gefehlt, wie sich jetzt zeigt. Mehr...

Christoph Blocher – der Profi

Porträt Der kühnste Coup des Wirtschaftsjahres 2011 war Blochers Tarnkonstrukt bei der «Basler Zeitung». Hier handelte jemand mit Erfahrung. Die Nacherzählung einer Ära, die die Schweizer Finanzwelt veränderte. Mehr...

Wie UBS-Aktionäre Ospel & Co. vor die Richter bringen wollen

Exklusiv Anwalt Hans-Jacob Heitz hat schon viele Schlachten für Kleinaktionäre geschlagen. Für die kommende UBS-Generalversammlung plant er den nächsten Coup. Die Busse der Börse und das Buch von Peter Wuffli bestärken ihn. Mehr...

Keiner will sich an Ospel die Finger verbrennen

Der Bund soll eine Klage gegen die Verantwortlichen des UBS-Debakels ermöglichen, fordert die GPK. Doch der Bundesrat kneift. Mehr...

Meinung

Die UBS-Banker als Friedensstifter

Analyse Eine elitäre Kultur hat die UBS ruiniert und die Banken generell in Verruf gebracht. Doch man soll das Kind nicht mit dem Bade ausschütten: Eine moderne Gesellschaft braucht einen funktionierenden Finanzkapitalismus. Mehr...

Ehre ist ein entzündeter Blinddarm

Von Bankchef Ospel zu Armeechef Nef – regelmässig werden in der Schweiz Chefs entehrt. Dieses Ritual ist Unfug. Mehr...

UBS wird aus Staatsräson geschont

«Den Schweizer Behörden mangelte es wohl von Anfang an am Willen, die Akteure im Fall UBS vor Gericht zu stellen.» Mehr...


Ospel soll bei Abgang Schutzklausel vereinbart haben

Im Zuge des Liborskandals möchte die UBS-Geschäftsleitung ihr ehemaliges Kader nicht rechtlich belangen. Der Bank droht jedoch weiteres Ungemach: Aktionärsanwälte bereiten zusätzliche Klagen vor. Mehr...

Libor-Affäre: Die UBS prüft eine Klage gegen Marcel Ospel

Hintergrund Von Wettbewerbsbehörden drohen der Bank weitere Bussen – und von Investoren massenhaft Zivilklagen. Die UBS prüft laut Insidern zudem juristische Schritte gegen Ex-Präsident Marcel Ospel. Mehr...

Das Debakel der UBS mit der Vermögensverwaltung in den USA

Die Übernahme der US-Bank Paine Webber im Jahr 2000 kostete die UBS 22 Milliarden Franken. Aus heutiger Sicht wurde die Bank massiv überbezahlt. Mehr...

Grosszügig vor allem mit sich selbst

Ein internationaler Vergleich zeigt: Das Investmentbanking der Schweizer Grossbanken zahlt sich nur für die Angestellten aus. Die Aktionäre werden schlecht bedient. Mehr...

Hundert UBS-Aktionäre wollen klagen

Die Aktionärsinteressen-Vertreterin Actares hat «rund hundert» klagewillige UBS-Aktionäre auf ihre Seite gezogen. Noch fehlt aber ein potenter Geldgeber. Mehr...

Actares will UBS-Führung vor Gericht sehen

Die Aktionärsgruppe Actares will die ehemalige Führungsriege der UBS vor Gericht bringen. Und hat sich deshalb mit dem Brüsseler Investorendienstleister Deminor zusammengetan. Mehr...

Marcel Ospel darf Alphütte umbauen

Der Ex-UBS-Präsident darf sein Haus in Rougemont VD renovieren. Das hat das Verwaltungsgericht entschieden. Mehr...

Ospels neu im Immobiliengeschäft

Ex-UBS-Präsident Marcel Ospel hat das Basler Traditionslokal Schnabel verkauft – an eine Firma unter Führung seiner Frau Adriana. In zwei Jahren wollen sie mit der Firma an die Börse gehen. Mehr...

Marcel Ospels heimlicher Auftritt

Bereits letzte Woche soll der ehemalige Verwaltungsratspräsident der UBS der Geschäftsprüfungskommission des Bundes Red und Antwort gestanden haben. Mehr...

Protest vor UBS-Sitz am Paradeplatz

Die Generalversammlung der Schweizer Grossbank von morgen Mittwoch wirft ihre Schatten voraus. Mehr...

«Ospel und seine Mitstreiter gehören hinter Gitter, nicht auf den Golfplatz»

Die SP legt einen Zwischenbericht zu einer Studie über die «Too big to fail»-Problematik vor. Und macht gleichzeitig Stimmung vor der morgigen GV der UBS. Mehr...

«Es wird nie einen Prozess gegen Marcel Ospel geben»

Egal ob ihnen morgen Mittwoch Decharge erteilt wird oder nicht - vor die Richter werden die früheren UBS-Topmanager nie kommen. Peter V. Kunz, Professor für Wirtschaftsrecht an der Universität Bern, über Gerechtigkeit, die sich die Schweiz offenbar nicht leisten kann. Mehr...

Droht Ospel eine Abfuhr?

Drei Tage vor der Generalversammlung sorgt eine UBS-interne Hochrechnung laut einem Medienbericht für Nervosität: Die Entlastung von Marcel Ospel und Peter Wuffli ist demnach fraglich. Mehr...

UBS besteht auf Decharge von Ospel und Co.

Bruno Gehrig, Verwaltungsrat der UBS, bezeichnet die Entlastung der früheren Führungsriege als «sinnvolle Konsequenz». Mit dem Antrag an der Generalversammlung stelle sich die UBS dem Urteil der Aktionäre. Mehr...

Ospel und Kurer: Macht die UBS einen Rückzieher?

Der Antrag des UBS-Verwaltungsrats zuhanden der Generalversammlung, die früheren Manager zu entlasten, hat weitherum für Entrüstung gesorgt. Laut einem Bericht könnte die Bank zurückkrebsen. Mehr...

Das Protokoll der UBS-GV

Die denkwürdige Generalversammlung der UBS ist zu Ende. Tagesanzeiger.ch/Newsnet berichtete laufend aus Basel. Mehr...

«Wie die UBS auch arbeitet, die Manager-Boni können nur steigen»

Ethos-Direktor Dominique Biedermann sagt, warum seine Stiftung den Vergütungsplan der UBS zur Ablehnung empfiehlt und selbst dem neuen Verwaltungsrat die Entlastung verweigern will. Mehr...

«UBS-Chefs sind noch nicht ganz aus dem Schneider»

Marcel Ospel und Peter Kurer dürfen zwar aufatmen: Die Zürcher Justiz stellte keinen Verdacht auf straffälliges Verhalten fest. Die Untersuchungen liefen aber weiter, sagt Staatsanwalt Peter Pellegrini gegenüber Tagesanzeiger.ch/Newsnet. Mehr...

10 Jahre nach der Finanzkrise: UBS-Manager haben gewonnen

SonntagsZeitung Die Bankenchefs sind in Spitzenjobs zurückgekehrt – und vor allem noch reicher geworden. Mehr...

Zu früh abgeschrieben

Händlerskandal und regulatorische Fesseln drohten der UBS-Investmentbank den Garaus zu machen. Weit gefehlt, wie sich jetzt zeigt. Mehr...

Christoph Blocher – der Profi

Porträt Der kühnste Coup des Wirtschaftsjahres 2011 war Blochers Tarnkonstrukt bei der «Basler Zeitung». Hier handelte jemand mit Erfahrung. Die Nacherzählung einer Ära, die die Schweizer Finanzwelt veränderte. Mehr...

Wie UBS-Aktionäre Ospel & Co. vor die Richter bringen wollen

Exklusiv Anwalt Hans-Jacob Heitz hat schon viele Schlachten für Kleinaktionäre geschlagen. Für die kommende UBS-Generalversammlung plant er den nächsten Coup. Die Busse der Börse und das Buch von Peter Wuffli bestärken ihn. Mehr...

Keiner will sich an Ospel die Finger verbrennen

Der Bund soll eine Klage gegen die Verantwortlichen des UBS-Debakels ermöglichen, fordert die GPK. Doch der Bundesrat kneift. Mehr...

Schreiben die UBS-Aktionäre heute Wirtschaftsgeschichte?

Decharge? Oder keine Decharge? An der Generalversammlung der Grossbank in Basel geht es um Grundsätzliches. Mehr...

Die UBS-Banker als Friedensstifter

Analyse Eine elitäre Kultur hat die UBS ruiniert und die Banken generell in Verruf gebracht. Doch man soll das Kind nicht mit dem Bade ausschütten: Eine moderne Gesellschaft braucht einen funktionierenden Finanzkapitalismus. Mehr...

Ehre ist ein entzündeter Blinddarm

Von Bankchef Ospel zu Armeechef Nef – regelmässig werden in der Schweiz Chefs entehrt. Dieses Ritual ist Unfug. Mehr...

UBS wird aus Staatsräson geschont

«Den Schweizer Behörden mangelte es wohl von Anfang an am Willen, die Akteure im Fall UBS vor Gericht zu stellen.» Mehr...

Stichworte

Autoren

Weiterbildung

Gamen in der Schule

Die Schule bereitet Kinder auf die Arbeitswelt vor. Das Rüstzeug soll auch spielerisch vermittelt werden.

Service

Ihre Spasskarte

Mit Ihrer Carte Blanche von diversen Vergünstigungen profitieren.

Service

Ihre Kulturkarte

Abonnieren Sie den Carte Blanche-Newsletter und verpassen Sie kein Angebot.

Abo

Abo Digital Light - 18 CHF im Monat

Unbeschränkter Zugang auf alle Inhalte und Services (ohne ePaper). Flexibel und jederzeit kündbar.
Jetzt abonnieren!

Weiterbildung

Lohncheck in Pflegeberufen

Qualifiziertes Pflegepersonal ist rar. Eine Pflegeinitiative setzt sich darum für höhere Löhne ein.