Zum Hauptinhalt springen

Pessimismus trotz guter Zahlen

Viele Schweizer Grossunternehmen steigerten 2012 den Gewinn. Sollte sich die Wirtschaft in Europa nicht erholen, so könnte der Sonnenschein aber von kurzer Dauer sein.

Simon Schmid
Steigerte 2012 Umsatz und Profitabilität: Nestlé (+12 Prozent Gewinn) am Hauptsitz in Vevey.
Steigerte 2012 Umsatz und Profitabilität: Nestlé (+12 Prozent Gewinn) am Hauptsitz in Vevey.
Keystone
Die Aktie legte zu: Novartis-Sitz in Basel (+4 Prozent Gewinn).
Die Aktie legte zu: Novartis-Sitz in Basel (+4 Prozent Gewinn).
Keystone
Hat mit Krebsmedikamenten Erfolg: Roche (+2 Prozent Gewinn).
Hat mit Krebsmedikamenten Erfolg: Roche (+2 Prozent Gewinn).
Keystone
Rekordhalter unter den Blue Chips: Swatch (+26 Prozent Gewinn).
Rekordhalter unter den Blue Chips: Swatch (+26 Prozent Gewinn).
Keystone
Gute Zahlen werden erwartet: Logo der Schindler Aufzüge im Einkaufszentrum Centro Tenero.
Gute Zahlen werden erwartet: Logo der Schindler Aufzüge im Einkaufszentrum Centro Tenero.
Keystone
2012 die erfolgreichere der beiden Grossbanken: Credit Suisse (-24 Prozent Gewinn).
2012 die erfolgreichere der beiden Grossbanken: Credit Suisse (-24 Prozent Gewinn).
Keystone
1 / 8

2012 dürfte als gutes Jahr in die Schweizer Wirtschaftsgeschichte eingehen. Zumindest was die Zahlen der Blue Chips betrifft: Grossunternehmen wie Nestlé, Novartis, Roche, Swatch oder Zurich schnitten mehrheitlich gut ab und konnten ihren Gewinn gegenüber dem Vorjahr steigern. Auch bei Swisscom, Julius Bär und Clariant brachte 2012 einen höheren Betriebserfolg als 2011. Auch das vierte Quartal, das 2011 besonders schlecht ausfiel, gefällt. «Was die Headlines angeht, hatten wir soweit eine gute Berichtssaison», sagt Christian Gattiker, Chefstratege bei Julius Bär. «Die Margen waren besser als erwartet.»

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.

Abo abschliessen