Zum Hauptinhalt springen

Post wählt Sunrise, nicht Swisscom

Die Swisscom verliert einen Grossauftrag der Post an ihre schärfste Konkurrentin – ihre Offerte war zu teuer.

Post und Swisscom gehen getrennte Wege: Briefkästen und Münztelefone im Zürcher Hauptbahnhof (2011). Foto: Martin Rütschi (Keystone)
Post und Swisscom gehen getrennte Wege: Briefkästen und Münztelefone im Zürcher Hauptbahnhof (2011). Foto: Martin Rütschi (Keystone)

Bis zur Trennung im Jahr 1998 waren Post und Swisscom unter dem Dach der PTT vereint. Die Post gehört immer noch dem Bund, bei der Swisscom hält er die Mehrheit. Doch im täglichen Geschäft arbeiten die beiden Unternehmen getrennt. Das zeigt sich auch bei der Telefonie: Die Post musste den Auftrag gemäss WTO-Kriterien ausschreiben.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.