Zum Hauptinhalt springen

Ricola-CEO wollte keinen Finanzchef

In vier von sieben Amtsjahren hatte Adrian Kohler ein Doppelmandat inne. Aber faktisch führte Präsident Felix Richterich, der zuvor 13 Jahre an der Spitze von Ricola gewesen war, das Familienunternehmen.

Der frühere Chef wollte seine Kompetenzen nicht abtreten: Das Verpackungs- und Verteilzentrum von Ricola im französischen Mulhouse.
Der frühere Chef wollte seine Kompetenzen nicht abtreten: Das Verpackungs- und Verteilzentrum von Ricola im französischen Mulhouse.
PD

Als Adrian Kohler Ende 2003 zum Chef des Kräuterbonbonherstellers Ricola gewählt wurde, waren die meisten Kader im Unternehmen überrascht. Kaum einer traute dem Buchhalter und langjährigen Finanzchef den Job zu, keiner sah in ihm den Unternehmer, den eine solche Familienfirma braucht. Die Wahl schien nicht nachvollziehbar.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.