Zum Hauptinhalt springen

Roche schluckt dänische Pharmafirma

Für eine Viertelmilliarde Dollar übernimmt der Schweizer Pharmakonzern die dänische Santaris Pharma. Die Firma hat sich einen Namen in der Therapieforschung für schwere Krankheiten wie Krebs gemacht.

Die Übernahme der dänischen Firma soll noch in diesem Monat abgeschlossen werden: Das Verwaltungszentrum von Roche in Rotkreuz ZG. (Archivbild: Keystone)
Die Übernahme der dänischen Firma soll noch in diesem Monat abgeschlossen werden: Das Verwaltungszentrum von Roche in Rotkreuz ZG. (Archivbild: Keystone)

Der Pharmakonzern Roche übernimmt die dänische Santaris Pharma für 250 Millionen Dollar in bar sowie weitere Zahlungen von bis zu 200 Millionen Dollar bei Erreichen bestimmter Meilensteine. Ziel der Übernahme seit es, die Erforschung und Entwicklung von RNA-Medikamenten voranzutreiben, teilte Roche mit.

RNA-Moleküle erkennen ihr Zielmolekül eindeutig und docken nie an «falschen» Strukturen an. RNA-gerichtete Therapeutika könnten gegen schwer behandelbare Krankheiten wie Krebs in verschiedenen Therapiegebieten eingesetzt werden. Santaris habe Pionierarbeit auf diesem Gebiet geleistet, schreibt Roche.

Die Übernahme werde voraussichtlich im August 2014 abgeschlossen. Roche plant, den bestehenden Betriebsstandort von Santaris in Dänemark als «Roche Innovation Center Kopenhagen» weiterzuführen. Das private Unternehmen Santaris Pharma wurde 2003 gegründet.

SDA/thu

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch