Samsung-Gewinn bricht ein

Dem südkoreanischen Technologieriese setzt der Handelskrieg zwischen China und den USA, der sich auf die Verkäufe auswirkt.

Samsung ist vor allem für seine Smartphones bekannt, macht sein Geld aber hauptsächlich mit Halbleitern. Foto: Reuters/Kim Hong-Ji

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

Der südkoreanische Technologieriese Samsung hat im zweiten Quartal wohl 56 Prozent weniger operativ verdient als vor einem Jahr. Der Betriebsgewinn sei auf umgerechnet 4,93 Milliarden Euro eingebrochen, der Umsatz um 4,2 Prozent auf 42,45 Milliarden gesunken.

Die Zahlen teilte das Unternehmen am Freitag in seinem Ergebnisausblick für die Monate April bis Juni mit. Die Samsung-Aktie tendierte an der Börse in Seoul gegen den allgemeinen Trend ein Prozent schwächer. Dem Konzern setzt unter anderem der Handelskonflikt zwischen den USA und China zu, der sich auf Smartphone-Verkäufe und Chippreise auswirkt. Die endgültigen Geschäftszahlen sollen Ende Juli vorgelegt werden.

Halbleiter bringen das meiste Geld

Überraschend sind die Zahlen angesichts fallender Chippreise nicht. Mit Halbleitern verdient Samsung das meiste Geld. Die Südkoreaner sprachen seit Beginn des Jahres mehrmals von Unsicherheiten im gesamtwirtschaftlichen Umfeld. Auch von einer Reduzierung der Bestände bei Kunden war die Rede. Ein Überangebot belastet die Branche.

Dennoch liegt der Ausblick von Samsung über den Markterwartungen. «Die Schätzungen enthalten einen einmaligen Gewinn im Display-Geschäft», hiess es in der Firmenmitteilung. Details wurden nicht genannt.

Bei Smartphones setzt die Konkurrenz aus China den Marktführer immer stärker unter Druck. Samsung setzt seine Hoffnung unter anderem auf die 5G-Version aus seiner Galaxy S10-Reihe. Der Konzern hatte das weltweit erste verfügbare Smartphone mit eingebautem Mobilfunkchip für die neuen Hochgeschwindigkeitsnetze (5G) im April auf den Markt gebracht. (anf/sda)

Erstellt: 05.07.2019, 09:13 Uhr

Artikel zum Thema

So wollen sich Samsung und Co. von der Masse abheben

Um sich im harten Wettbewerb zu profilieren, setzen Handy-Hersteller auf besondere Fähigkeiten wie Laser und hochwertige Kameras. Mehr...

Der Gewinn von Samsung bricht ein

Der Konzerngewinn des südkoreanischen Technologieriesen ist im ersten Quartal um 57 Prozent gesunken. Mehr...

Ab heute gibt es das erste 5G-Handy

Samsung führt weltweit das erste Smartphone mit 5G-Chip ein. Bislang hat aber erst ein Land das neue Netz eingeführt. Mehr...

Die Redaktion auf Twitter

Stets informiert und aktuell. Folgen Sie uns auf dem Kurznachrichtendienst.

Service

Ihre Spasskarte

Mit Ihrer Carte Blanche von diversen Vergünstigungen profitieren.

Kommentare

Blogs

Sweet Home Machen wir es uns doch einfach schöner!

Geldblog Zurich unterstreicht Wachstumsambitionen

Die Welt in Bildern

Fast wie auf der Titanic: Ein Liebespaar betrachtet die untergehende Sonne im untergehenden Venedig (17. November 2019).
(Bild: Luca Bruno) Mehr...