Zum Hauptinhalt springen

Schloters Weggefährte

Zwölf Jahre gemeinsame Arbeit mit Carsten Schloter, nun führt Urs Schaeppi neu die Swisscom. Wer ist der Mann, der früher Skirennen fuhr und beim Telecomkonzern bislang im Hintergrund blieb?

Innert weniger Monate wurde er vom Bereichsleiter zum Konzernchef ad interim: Urs Schaeppi.
Innert weniger Monate wurde er vom Bereichsleiter zum Konzernchef ad interim: Urs Schaeppi.
Keystone

So hatte er es sich bestimmt nicht vorgestellt: Seit letztem Herbst ist Urs Scha‌eppi offiziell die neue Nummer zwei bei der Swisscom. Im Zuge einer Reorganisation wurde der bisherige Leiter des Grosskundengeschäfts zum offiziellen Stellvertreter von Carsten Schloter – er rückte in eine Position, die es bislang nicht gegeben hatte. Gleichzeitig übernahm er von Schloter die Leitung von Swisscom Schweiz, dem Kerngeschäft, das 85 Prozent des operativen Gewinns abliefert. Mit dem unerwarteten Tod des bisherigen Konzernchefs ist Schaeppi nun zur Nummer eins avanciert. Er übernimmt interimistisch Schloters Funktion.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.