Zum Hauptinhalt springen

Schlupfloch für Steueroptimierer

Die Genfer Privatbank Pictet soll deutschen Millionären mit einem Trick geholfen haben, Steuern zu vermeiden. Die Bank weist die Vorwürfe zurück.

Die Privatbank hat die Goldinvestments auf Anfrage von Investoren arrangiert: Das Hauptquartier von Pictet in Genf.
Die Privatbank hat die Goldinvestments auf Anfrage von Investoren arrangiert: Das Hauptquartier von Pictet in Genf.
Keystone

Hat die Genfer Privatbank Pictet & Cie in Deutschland ihren Kunden ein Produkt angeboten, das sich ein Steuerschlupfloch zunutze macht? Diese These vertritt der «Spiegel» in seiner neusten Ausgabe. Sogenannte Gold-Bonds würden von der Bank «in grossem Stil an Steuersparer in Deutschland verkauft». Das Nachrichtenmagazin beruft sich auf Aussagen, die vor dem Arbeitsgericht in Frankfurt gemacht worden seien. Bei diesem hängigen Verfahren streitet sich die Privatbank mit einem ehemaligen Angestellten um Entschädigungsfragen.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.