Zum Hauptinhalt springen

Schweizer Kreditauskunft im Visier der Wiener Korruptionsermittler

Die österreichische Staatsanwaltschaft prüft, ob sie ein Verfahren wegen unrechtmässiger Beschaffung von Betreibungsdaten auf eine Tochter der Schweizer Kreditauskunft-Gruppe Deltavista ausweiten soll.

Parlamentarier verlangen von Österreichs Justizministerin Auskunft: Deltavista steht unter Korruptionsverdacht.
Parlamentarier verlangen von Österreichs Justizministerin Auskunft: Deltavista steht unter Korruptionsverdacht.
Mediacolors

In wenigen Jahren ist die Zürcher Wirtschaftsauskunftei Deltavista in der Schweiz, in Deutschland und Österreich zu einem grossen Player im Bereich Kreditauskünfte über Privatpersonen aufgestiegen. Die international operierende Deltavista beschäftigt rund 180 Mitarbeitende, darunter 80 Informatiker.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.